Essowyn

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Essowyn
Astrografie
Region:

Äußerer Rand

Sektor:

Trax-Sektor

System:

Saurton-System

Raster-Koordinaten:

Q-10

Sterne:

1: Saurton

Monde:

4

Beschreibung
Klasse:

terrestrisch

Landschaft:

Gebirge, Krater, Graslandschaften

Atmosphäre:

Typ Eins

Klima:

temperent

Gravitation:

Standard

Tageslänge:

39 Standardstunden

Jahreslänge:

401 lokale Tage

Gesellschaft
Ureinwohner:

Saurtons

Einwanderer:
Einwohnerzahl:

80 Millionen

Regierung:

Elitärer Rat

wichtige Importprodukte:

Nahrung, Technologie, Gewürze

wichtige Exportprodukte:

Nahrung, Metalle, Mineralien

Essowyn ist der einzige Planet des Saurton-Systems im Äußeren Rand der Galaxis. Neben ihm beherbergt das System lediglich zwei Asteroidengürtel, den Kanawyn-Gürtel und den Greawyn-Gürtel. Die Asteroidengürtel sind sehr reich an Mineralien, weshalb sie im Laufe der Geschichte von verschiedenen Unternehmen aufgesucht wurden, die sich an ihnen bereichern wollten. Essowyn befindet sich direkt in der Mitte dieser Asteroidengürtel und wird von den Saurtons bewohnt.

Beschreibung[Bearbeiten]

Essowyn ist immer wieder von Kometenregen geplagt. Die vielen Kontinente Essowyns sind übersät mit Gebirgen, Graslandschaften und einigen Wäldern. Die Oberfläche ist allerdings kaum bewohnbar und sehr lebensunfreundlich, weshalb die Saurtons unterirdisch hausen. Die meisten ihrer uralten Städte sind alle mindestens hundert Meter tief unter der Erde angelegt worden. Vor allem die verschiedenen Bakterien, die zwar für die Saurtons unschädlich sind, für Menschen und andere Spezies jedoch gefährlich sein können, stellen eine Bedrohung für jeden Besucher dar.

Der Planet wurde von Menschen, Sullustanern und Verpinen besiedelt. Außerdem beherbergte er mehrere einheimische Kreaturen, darunter die Hoska und Terecons.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Saurtons errichteten ihre Städte viele tausend Jahre vor der Schlacht von Yavin, und ihre unterirdischen Behausungen waren für jeden gefährlich, der nicht ihrer Spezies angehörte. Messert Mines Corporation entdeckte den Planeten, als die heimischen Saurtons noch in mehreren Nationen lebten und sich pausenlos bekriegten. Gemeinsam mit der größten Nation, Tresycht, unterwarf die Organisation die anderen Nationen. Innerhalb von vier Jahren war der gesamte Planet unter der Herrschaft des Hohepriesters der Saurtonsnation, Gellack. Die Minenorganisation begann während der folgenden Zeit mit der Ausschöpfung der Ressourcen.

Unautorisierter Raumverkehr in der Gegend der Asteroidengürtel war später streng untersagt, auch wenn einige Freihändler in den Minenanlagen ihre Waren an die dort lebenden Familien verkauften. Die Städte der Saurtons wurden allerdings von jedem gemieden.

Zur Zeit des Galaktischen Bürgerkriegs herrschte ein ganz eigener Bürgerkrieg auf Essowyn, da die Stämme Quenno und Des'mar sich aufgrund unterschiedlicher Ansichten bekriegten. Platt Okeefe bereiste den Planeten zu dieser Zeit und warnte davor, es ihr gleich zu tun, da Essowyn laut ihrer Aussage ein wahrer Krisenherd war. Die Quenno wollten den Planeten wieder für ihr Volk zurückgewinnen, sodass es allein den Saurtons gehörte. Keine weitere Spezies trieb ihr Unwesen darauf oder baute ihre Mineneinrichtungen auf, um die Ressourcen auszuschöpfen. Die Des’mar betrachteten es jedoch als einen Schritt in Richtung gemeinsamer Zukunft und waren auf eine Zusammenarbeit mit den Einwanderern aus. Die Städte der Saurtons waren wegen dieser Unstimmigkeiten und den Kämpfen noch gefährlicher denn je.

Quellen[Bearbeiten]