Groshik

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Groshik
Beschreibung
Spezies:

Neimoidianer

Geschlecht:

männlich

Augenfarbe:

Rot

Biografische Daten
Beruf/Tätigkeit:
  • Barbesitzer
  • Barkeeper

Groshik war ein Neimoidianer und führte seine Cantina auf dem Planeten Apatros, wo täglich Minenarbeiter einkehrten. Groshik war ein Freund des Minenarbeiter Dessel, der später als Darth Bane berühmt-berüchtigt wurde.

[Bearbeiten] Biografie

Der Neimoidianer arbeitete gerade in seiner Bar, als der Minenarbeiter und Freund Dessel in diese kam. Groshik merkte sofort, dass etwas nicht mit ihm stimmt, und goss ihm ein Krug voll Gizer-Bier ein. Da Groshik mit ihm das Abkommen hatte, dass Dessel nie zahlen musste, wenn Groshik ihm ohne Bestellung ein Getränk ausschenkte, konnte sich Des zuerst einmal an zwei Bieren erfrischen. Dann standen er und sein neimoidianischer Freund ein paar Stunden zusammen an der Theke und beobachteten die republikanischen Soldaten, die nach Apatros gekommen waren, um Minenarbeiter für ihren Kampf gegen die Sith zu rekrutieren, beim Sabacc spielen. Des erzählte ihm währenddessen, das er zwangsweise "beurlaubt" wurde, da er Gerd, einem anderen Minenarbeiter, den Daumen abgebissen hatte. Groshik musste daraufhin lachen und erklärte, wenn Des das getan hatte, müsste es gerechtfertigt sein.

Als dann ein Spielender vom Kartentisch aufstand, ging Dessel hinüber und setzte sich. Er spürte die Macht in sich und vertraute ihr, und so gewann er nach langem Spielen und einer hitzigen Diskussion mit dem Commander der Soldaten den Sabacc-Pott. Ein anderer Spieler der Republik, im Rang eines Fähnrichs, war darüber sehr wütend, da er auch fast den Pott gewonnen hätte. Beide hatten eine Narrenreihe, und nach zweimal Stechen stand fest: Des hatte einen Sabacc, er hatte also insgesamt 23 Punkte und somit gewonnen, was an ein statistisches Wunder glich, nach einer fast unmöglichen Kartenkollektion, die beide zur selben Zeit hatten, hatte er auch noch einen Sabacc.

Der Fähnrich warf den Tisch, ob der hohen Summe von zehntausend Credits, die Des gewonnen hatte, um und brüllte wild um sich. Die Minenarbeiter, die er dabei kurioser Dinge beschuldigte, wurden wütend und gingen auf den Fähnrich zu. Jemand aus der Menge warf ihm eine Lumflasche an den Kopf, wodurch der Fähnrich blutend zu Boden ging. Bevor noch mehr passieren konnte, nahm Groshik sich sein BlasTech CS-33 Betäubungsgewehr, das aber trotzdem sehr schmerzhaft war, wenn es einmal traf, und sprang wütend mit der Waffe drohend auf die Theke der Bar. Er schickte alle raus. Zuerst sollten die Soldaten der Republik seine Bar verlassen, damit die Minenarbeiter sie nicht schnappen konnten, und dann warf er auch diese heraus.

Nur Dessel sollte drinnen bleiben. Nachdem alle draußen waren, legte er die Waffe ab und befahl Des, ihm beim Aufräumen zu helfen.

Groshik hatte beim Spiel so viel Hass in Des gespürt, dass er ihn darauf ansprach, weil er sich große Sorgen um seinen Freund machte. Des verstand Groshik nicht, aber nach wenigen Stunden waren die beiden mit Aufräumen fertig, und Des machte sich auf den Weg in sein Haus. Doch nach kurzer Zeit kam er wieder zurück zur Bar. Er war voller Blut und erzählte Groshik, dass er den Fähnrich aus Notwehr getötet haben musste. Groshik gab ihn darauf einen Drink aus, damit er sich entspannte. Schließlich arrangierte er die Flucht Des’ von Apatros zu den Sith, wo dieser ihren Truppen dann beitrat.

[Bearbeiten] Quellen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Portale
Werkzeuge
In anderen Sprachen

Twittern