Rebel Legion

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rebel Legion
Rebel Legion.png
Allgemeine Informationen
Anführer:

Rebel Legion Command Staff

Besondere Mitglieder:
  • 2300+ Mitglieder[1]
  • ~100 Ehrenmitglieder[2]
Historische Daten
Gründungsjahr:

2000

Die Rebel Legion (auch bekannt als RL oder schlicht Legion) ist eine weltweite Organisation von Star-Wars-Fans mit hochwertigen Kostümen. Regelmäßig tritt die Rebel Legion auf Veranstaltungen mit häufig karitativem Hintergrund auf.[3]

Gegründet im Jahr 2000, ist die Rebel Legion ein weltweiter Star-Wars-Kostümclub, bestehend aus und betrieben von Fans. Obwohl sie nicht von Lucasfilm finanziert wird, hat das Unternehmen die Rebel Legion als bevorzugten Rebellen-Kostümclub anerkannt. Mit 49 meist nationalen Vertretungen hat die Legion über 2300 aktive Mitglieder, die mehr als 3800 Kostüme besitzen. Die deutsche Sektion der Rebel Legion ist die German Base Yavin.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Mitglieder der Rebel Legion

Anfänge - Rebellion gegen das Imperium[Bearbeiten]

Die Rebel Legion aus der 501st Legion hervorgegangen. Diese 1997 gegründete Kostümorganisation fasst lediglich imperiale beziehungsweise böse Kostüme zusammen. Aufgrund einer zunehmend wachsenden Anzahl an Mitgliedern mit Rebellenkostümen wurde im Jahr 2000 eine eigene Kostümgruppe, die Rebel Legion, gegründet.

Entwicklung - Eine wachsende Allianz aus Rebellen[Bearbeiten]

Der erste so genannte Legion Commander war Tony, der in den frühen Jahren der Rebel Legion seinen Dienst tat. Der demokratischen Tradition der Galaktischen Republik und der Rebellen-Allianz folgend, wurde ein System erdacht, dass jedes Amt innerhalb der Legion jährlich neu gewählt wird.

Heute - Weltweit[Bearbeiten]

Eine besondere Ehre war die offizielle Anerkennung der Rebel Legion durch Lucasfilm. Obwohl das Unternehmen den Club damit nicht finanziert, erkennt es ihn als bevorzugten Rebellen-Kostümclub an.

Die bis heute größte mediale Aufmerksamkeit erlangte die Rebel Legion im Jahr 2007 als George Lucas zum Großmarshall der Tournament of Roses Parade ernannt wurde, einer jährlichen Neujahrsparade in Kalifornien. Im Vorfeld wurden Mitglieder der 501st und Rebel Legion von Lucasfilm weltweit ausgewählt, um gemeinsam mit Lucas in der Parade zu marschieren.

Im Jahr 2010 feierte die Rebel Legion ihr 10-jähriges Jubiläum und sah auf eine weltumspannende Gemeinschaft. Zu jener Zeit gehörten über 40 Sektionen und mehr als 2100 Mitglieder zur Legion. [4]

Organisation[Bearbeiten]

Weltkarte mit den lokalen Vertretungen der Rebel Legion (Stand 30.09.2011)

Da die Rebel Legion fast auf der ganzen Welt Mitglieder hat, kann nicht alles zentral organisiert werden. Die Legion hat eine relativ einfache aber gut funktionierende Organisationsstruktur. Die gesamte Legion wird vom Legion Commanding Officer (LCO) geleitet. Dieser wird dabei von verschiedenen anderen Offizieren unterstützt. Die Gesamtleitung hat wenig mit den Veranstaltungen zu tun, da die meisten auf regionaler Ebene stattfinden.

Damit die regionale Organisation funktioniert, ist die Rebel Legion in zwei Typen von "Regionalvertretungen" aufgeteilt: "Außenposten" und "Basis". Ein Außenposten (engl.: Outpost) kann gegründet werden, wenn sich mindestens drei RL-Mitglieder einer bestimmten Region zusammentun. Wenn mindestens aktive 15 Mitglieder in einer Region leben, können sie eine Basis (engl.: Base) gründen bzw. den Außenposten zu einer Basis erweitern. Alle Mitglieder, die nicht in einer Basis/Außenposten organisiert sind, werden im so genannten Outer Rim zusammengefasst.[5]

Eine Basis kann unterschiedliche Gebiete abdecken. Häufig umfasst sie genau die staatlichen Ländergrenzen, wie etwa bei der German Base Yavin oder der Japan Base. Sie kann aber auch mehrere Länder zusammenfassen, wie es die Benelux Base (Belgien, Niederlande, Luxemburg) oder die Nordic Base (Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark) tun. Ebenso können in einem Land mehrere unterschiedliche Basen aktiv sein, wie etwa in den USA mit zurzeit 26. [6]

Der besseren Übersicht wegen wird neben einer geographischen Einteilung auch eine nach Kostümtypen vorgenommen. Die in den so genannten Detachments erfassten Kostüme gehören einem bestimmten Kostümtyp an; beispielsweise Piloten oder Jedi-Ritter.

Detachment[Bearbeiten]

Mitglieder des Detachment Rebel Legion Knights of the Jedi Order

In den Detachments der Rebel Legion werden dann die in dieser Liste kursiv geschriebenen Kostümtypen zusammengefasst. Die acht gültigen Detachments der Rebel Legion sind (Stand Oktober 2011):

  • Piloten: Rebel Legion Starfighter Command
  • Jedi-Ritter: Rebel Legion Knights of the Jedi Order
  • Soldaten: Rebel Alliance Infantry Detachment, Clones of the Republic
  • Würdenträger: Rebel Legion Galactic Senate
  • Offiziere: Galactic Strategic Command
  • Verbündete: The Wretched Hive
  • Unterwelt: Docking Bay 94

Ein Detachment dient dazu, alle Kostüme eines bestimmten Typs zusammenzufassen; beispielsweise Piloten oder Jedi-Ritter. Hierdurch wird eine Expertengruppe geschaffen, die Neulingen und Kostüminteressierten beistehen kann. Gleichzeitig ist ein Detachment ein Interessenvertretung von Mitgliedern dieses Kostümtyps, um aktiv am Prozess der Mitgliederaufnahme beziehungsweise der Gestaltung der Kostüm-Standards mitzuwirken.

Mitgliedschaft[Bearbeiten]

Ehrenmitglied-Signatur für George Lucas

Aufnahme[Bearbeiten]

Jeder ab 18 Jahren darf online einen Antrag auf Mitgliedschaft stellen. Dieser Antrag wird über ein entsprechendes Online-Formular im internationalen Forum der Rebel Legion gestellt. Jeder Antrag geht dem so genannten Legion Membership Officer (LMO) zu. Dieser oberste Kostüm-Verantwortliche begutachtet jeden Antrag gründlich. Da es allein bei den Kostümen allein 13 Hauptkategorien mit diversen Unterkategorien gibt, hat der LMO ein Team aus Experten um sich - den so genannten Legion Costume Judges (LCJ). Diese beraten und unterstützen ihn in Detailfragen. Jeder LCJ hat ein bestimmtes Expertenfeld, in dem er sich besonders auskennt. Dies können beispielsweise Jedi- oder Klonkrieger-Kostüme sein. Nach Beratung und Diskussion vergibt der Legion Membership Officer dann eine lebenslange Mitgliedschaft oder lehnt den Antrag mit Begründung ab. (Für Details zu den Kostümen, siehe Unterpunkt: Kostüme)

Es entstehen keine Kosten durch Mitgliedschaftsgebühren oder Vereinsabgaben. Die Rebel Legion ist eine so genannte Non-Profit-Organisation und darf daher kein Geld verwalten beziehungsweise einnehmen. Die rechtlichen Details unterscheiden sich je nach nationaler Gesetzgebung und Rechtslage.

Aktive und inaktive Mitgliedschaft[Bearbeiten]

Nach bestätigter Aufnahme in die Legion erhält man offiziell die Bezeichnung Active Legion Member, also aktive Mitgliedschaft. Nach dem ersten Jahr muss ein Legionsmitglied mindestens einmal jährlich an einer offiziellen Veranstaltung der Legion, einem Event, teilnehmen. Dies kann eine Convention sein wie Jedi-Con 2010 oder Noris Force Con 2011, ein Freizeitpark- oder Messe-Auftritt.

Ist ein Legionsmitglied mehr als ein Jahr inaktiv und nimmt nicht an offiziellen Events teil, wird es beim jährlich stattfindenden Zensus der Legion auf inaktive Mitgliedschaft gesetzt beziehungsweise im internen Sprachgebrauch: Rebel Legion Reserve.

Ehrenmitglieder[Bearbeiten]

Im Lauf ihrer Geschichte hat die Rebel Legion bereits einige Ehrenmitglieder aufgenommen. Ein Ehrenmitglied wird auf Lebenszeit ernannt, ist jedoch nicht an die Bedingungen einer aktiven Mitgliedschaft gebunden.

Mit Stand vom Oktober 2011 finden sich fast 100 Ehrenmitglieder im internen Archiv der Legion, darunter George Lucas (Schöpfer), Mark Hamill oder Kenny Baker (beide Schauspieler) genauso wie Aaron Allston (Autor) oder Jan Duursema (Zeichnerin). [7]

Um Ehrenmitglied zu werden, muss die jeweilige Person mit Star Wars in irgendeiner Weise verbunden sein und von aktiven Legions-Mitgliedern die Ehrenmitgliedschaft gespendet bekommen. Dies muss zuvor von der Führungsebene der Legion bestätigt.

Kostüme[Bearbeiten]

Um Legions-Mitglied werden zu können, muss ein Bewerber ein qualitativ hochwertiges Kostüm der hellen Seite der Macht oder der Rebellen beziehungsweise der Helden besitzen. Neben den Kostümen aus den sechs Kinofilmen zählt als Quelle auch das Erweiterte Universum - also offiziell lizenzierte Bücher, Romane, Comics, Videospiele wie Knights of the Old Republic und Serien wie The Clone Wars. Eine unvollständige, da stetig ergänzte Liste findet sich hier.

Um in der Rebel Legion als vollwertiges Mitglied aufgenommen werden zu können, benötigt man ein filmreifes Kostüm der Hellen Seite der Macht beziehungsweise der Rebellen. "Filmreif" bedeutet den Qualitätsanspruch, mit dem die Kostüme gefertigt sein müssen. Gleichgültig ob selbst gemacht oder im Auftrag geschneidert, ein Kostüm, das von der Rebel Legion akzeptiert wird, muss hohe Kriterien erfüllen: Es muss filmakkurat sein - es soll genauso aussehen wie im Quellenmaterial dargestellt. Es muss aus gutem Material bestehen - es sollten keine minderwertigen oder billigen Stoffe wie in Karnevalskostümen Verwendung finden. Es muss gut sitzen - es muss qualitativen Ansprüchen genügen.

Kostüm-Standards[Bearbeiten]

Um die hohen Ansprüche an Kostüme zu erfüllen und gleichzeitig den Bewerbern zu helfen, hat die Rebel Legion eine Reihe von Kostümbeschreibungen herausgegeben, so genannten Standards. Ein Kostüm wird in eine bestimmte Kategorie eingeteilt. Zurzeit gibt es 13 gültige Kategorien.[8]

  • Piloten:
    • Pilots - Old Republic
    • Pilots - Alliance and New Republic
  • Jedi-Ritter:
    • Jedi - Old Republic
    • Jedi - Alliance and New Republic
  • Soldaten:
    • Troopers - Old Republic
    • Troopers - Alliance and New Republic
  • Würdenträger:
    • Dignitaries - Old Republic Royalty and Senators
    • Dignitaries - New Republic Royalty and Senators
  • Offiziere:
    • Officers - Old Republic
    • Officers - Alliance and New Republic
  • Verbündete:
    • Allies - Citizens of the Republic
    • Allies - Creatures and Droids
  • Unterwelt:
    • Fringe - Smugglers and Scoundrels

Die Hauptkategorien werden dann weiter heruntergebrochen und nach Charakteren geordnet; beispielsweise Klonkrieger. In dieser Unterkategorie werden dann alle offiziell akzeptierten Kostüme der Klonkrieger gelistet und nach weiteren Gesichtspunkten unterteilt, wie etwa ARC Trooper oder Republic Commandos.

Formelle und informelle Kostüme[Bearbeiten]

Abseits der Einordnung nach dem Kostümtyp gibt zwei prinzipielle Kostümkategorien:

  • Formelle Kostüme (formal/canon)
  • Informelle Kostüme (informal/non-canon)

Formelle Kostüme sind all jene Kostüme in der Rebel Legion, die zu hoch offiziellen Veranstaltungen getragen werden dürfen (so genannten High Profile Events). Formelle Kostüme müssen daher eine qualitativ hochwertige Arbeit sein. Zudem müssen sie einer Vorlage entspringen, die zum offiziellen Star-Wars-Kanon gehört. Jeder RL-Anwärters muss zunächst ein formelles Kostüm einreichen, um vollwertiges Mitglied der Rebel Legion werden zu dürfen.

Informelle Kostüme hingegen haben keine derart strengen Regeln wie formelle. Eigenkreationen, für die Rebel Legion "untaugliche" Kostüme (beispielsweise Sith oder Imperiale) und Kostüme, deren Qualität oder Detailtreue zum Original nicht für den formellen Status ausreichten, werden in diese Kategorie eingeordnet. Informelle Kostüme dürfen nicht zu offiziellen Events der Rebel Legion getragen werden oder bedürfen vorheriger Genehmigung durch den Event-Koordinator. Ein informelles Kostüm darf erst angemeldet werden, wenn mindestens ein formelles Kostüm vorliegt; ergo die betreffende Person bereits Mitglied der Rebel Legion ist.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Angaben der offiziellen Datenbank am 30.09.2011; siehe auch: [www.rebellegion.com/bases.php hier] und [www.rebellegion.com/members.php hier].
  2. Siehe hier
  3. laut "Charity Information" auf Rebellegion.com
  4. "Rebel World"-Weltkarte, hergestellt vom GBY-BMO/KJO-DMO der Rebel Legion.
  5. Nachzulesen in der öffentlichen Club-Charta auf Rebellegion.com
  6. Unit Listing bei Rebellegion.com (Stand der Angaben im Artikel: 09/2011)
  7. Liste der Ehrenmitglieder im internationalen Forum der Rebel Legion
  8. Liste der Kostümkategorien der Rebel Legion