Schlacht von Vendaxa

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Schlacht von Vendaxa ereignete sich im Jahr 137 NSY während des Neuen Galaktischen Bürgerkrieges. Der Konflikt entstand, als der Sith-Lord Darth Krayt seine Hand Darth Talon damit beauftragte, Prinzessin Marasiah Fel zu jagen. Die Imperialen Ritter Antares Draco und Ganner Krieg eilten der Prinzessin – entgegen der strikten Anweisung von Marasiahs Vater Roan Fel – zu Hilfe, ebenso wie die beiden Jedi Wolf Sazen und Shado Vao, während die Kopfgeldjäger Cade Skywalker, Jariah Syn und Deliah Blue eher unfreiwillig in den Kampf gerieten und dabei Partei ergriffen, als sie sich den Sith zum Kampf stellten.

Vorgeschichte[Bearbeiten]

Während Darth Krayt im Zuge eines Staatsstreichs die Herrschaft des Neuen Imperiums an sich riss, zog der gestürzte Imperator Roan Fel durch die Galaxis, um nach Anhängern zu suchen, die ihm noch immer die Treue hielten. Im Jahr 137 NSY nahm Roan Fel erfolgreich den Planeten Bastion sowie die dort stationierten imperialen Streitkräfte ein. Darth Krayt befürchtete indessen, dass es dem gestürzten Imperator gelingen könnte, eine Rebellion gegen ihn aufzubauen, wie es bereits zur Zeit des Galaktischen Bürgerkriegs eine gegeben hatte. Aus diesem Grund trachtete der Sith-Lord nach dem Leben des von ihm gestürzten Imperators, um dessen Widerstand zu zerschlagen, ehe er richtig begonnen hatte. Doch da Krayt keine Hinweise auf Roan Fels Aufenthaltsort hatte, entsandte er seine Attentäterin Darth Talon, damit diese Fels Tochter, Prinzessin Marasiah Fel, aufspürte, und ihr solange nachstellte, bis sich Roan Fel dazu entschließen würde, sein Versteck zu verlassen, um seiner Tochter zu Hilfe zu eilen. Alternativ sollte Talon, die Prinzessin zu ihrem Vater treiben, um auf diese Weise Roan Fels Versteck ausfindig zu machen. Wie Krayt in Erfahrung bringen konnte, befand sich Marasiah Fel gerade auf geheimer Mission auf dem Planeten Socorro. Kurz nach ihrer Ankunft traf Darth Talon auf Elke Vetter, der Leibwächterin und Lehrerin der Prinzessin, die sogleich von der Sith ermordet wurde. Da die Prinzessin selbst eine noch in der Ausbildung befindliche Imperiale Ritterin war, konnte sie den Tod ihrer Leibwächterin durch die Macht spüren, woraufhin sie gemeinsam mit ihrer Begleiterin Astraal Vao die Flucht ergriff. Dabei stießen sie auf die Kopfgeldjäger Cade Skywalker, Jariah Syn und Deliah Blue, die von der Prinzessin aufgefordert wurden, sie mit Cades Schiff, der Mynock, zum Planeten Vendaxa zu fliegen. Marasiah bediente sich dabei eines Macht-Gedankentricks, den sie bei Cade anzuwenden versuchte. Bei Cade Skywalker, der selbst einmal eine Jedi-Ausbildung begonnen hatte, diese jedoch nach dem Tod seines Vaters während der Schlacht von Ossus und dem darauffolgenden Fall des Jedi-Ordens nicht weitergeführt hatte, schlug der Gedankentrick jedoch nicht an. Dennoch erkannte Cade die Gefahr, als Darth Talon mit einem Düsenschlitten heranrasen sah, woraufhin er einen sofortigen Notstart seines Schiffes in die Wege leitete.

Während die Mynock in Richtung Vendaxa reiste, stellten Cade, Deliah und Jariah eigene Nachforschungen darüber an, wen sie eigentlich transportierten. So fanden sie heraus, dass es sich nicht nur um eine Imperiale Ritterin handelte, die für sich alleine schon sehr viel wert war, sondern sie dazu noch Prinzessin Marasiah Fel, die Tochter des ehemaligen und auf der Flucht befindlichen Imperators Roan Fel, war. Cade fasste den Entschluss, die Prinzessin zu ihrem Vater zu bringen, von ihm eine Prämie für die Rettungsaktion einzustreichen, um anschließend sowohl Roan Fel als auch dessen Tochter gefangen zu nehmen und sie den Sith auszuliefern, von denen sie eine weitere Prämie kassieren würden.

Schlachtverlauf[Bearbeiten]

Darth Talon wird von Cade Skywalker weggeschleudert.

Astraal Vao hatte sich für Vendaxa als Zuflucht entschieden, da sie dort als Kind gemeinsam mit ihrem Bruder Shado Vao und ihren Eltern abgestürzt war und den Planeten noch als einen abgelegenen und sicheren Ort in Erinnerung hatte. Außerdem hatte sie dort ein Treffen mit ihrem Bruder Shado arrangiert, der selbst ein Jedi war. Die Mynock landete in der Nähe der Stelle, wo damals das Raumschiff von Astraals Eltern havarierte. Allerdings stellte sich schnell heraus, dass der Ort keinesfalls sicher war, denn Cade und die anderen mussten sich gegen wilde Kreaturen zur Wehr setzen, die in den Dschungeln von Vendaxa beheimatet waren. Als sie schließlich von einem Acklay angegriffen wurden, erhielten sie durch Shado Vao in Begleitung des Jedi-Meisters Wolf Sazen Verstärkung. Kurz nachdem der Acklay besiegt war und sich Prinzessin Marasiah Fel gemeinsam mit den Jedi auf die Weiterreise begeben wollte, tauchte Darth Talon wieder auf. Sie hatte die Mynock bis nach Vendaxa verfolgt und nun griff sie gemeinsam mit wilden Kreaturen, die Talon mit der Macht beeinflusste, die Gruppe an. Während sich Cade, Jariah und Deliah mit ihren Blastern gegen die wilden Kreaturen verteidigten, parierten Shado und Wolf die Angriff der Sith mit ihren Lichtschwertern, wobei Wolf Sazen mit Macht-Blitzen außer Gefecht gesetzt wurde. Astraal und Marasiah sollten sich hingegen nach Anweisung von Shado vom Kampfschauplatz zurückziehen, doch die Prinzessin gehorchte nicht. Stattdessen zog auch sie ihr Lichtschwert gegen die Sith, um die beiden Jedi in ihrem Kampf zu unterstützen. Allerdings waren die Fähigkeiten der Prinzessin denen von Darth Talon nicht gewachsen, weswegen Wolf Sazen Cade darum bat, sie und Astraal mit der Mynock in Sicherheit zu bringen. Cade erinnerte sich, an die Schlacht von Ossus zurück, in der sein Vater von den Sith getötet wurde. Voller Zorn und Rachegelüsten griff Cade mithilfe der Macht nach einem Trümmerteil und schleuderte dies auf Darth Talon, die daraufhin in ein Gebüsch geschleudert wurde und sich vorerst zurückzog.

Shado Vao im Duell gegen Darth Talon.

Über eine Hologramm-Mitteilung wandte sich Astraal Vao an ihren Vorgesetzten, den Moff und Leiter der Imperialen Mission Konrad Rus, dem sie trotz dessen, dass er Krayts Sith-Imperium angehörte, vollstes Vertrauen entgegenbrachte. Astraal hegte die Hoffnung, dass Konrad Rus ihnen Hilfe schicken würde, doch dieser wandte sich mit seinen Informationen direkt an Darth Krayt. Daraufhin sandte der Sith-Lord seine weitere Hand Darth Nihl sowie zahlreiche weitere Sith, die gemeinsam mit Darth Talon seinen Plan weiter ausführen sollten. Weiterhin galt es, Roan Fel dazu zu veranlassen, dessen Tochter zu retten, oder Marasiah Fel direkt zu dessen Versteck zu treiben. Sollte sich die Prinzessin als zu widerspenstig herausstellen und Krayts Geduld zu sehr beanspruchen, zog der Sith-Lord auch in Erwägung, Marasiah Fel gefangen nehmen zu lassen, um sie anschließend einer Folter zu unterziehen. Roan Fel hatte inzwischen von der Gefahr erfahren, in der seine Tochter steckte, doch weigerte er sich trotz seiner Liebe zu ihr, sich für ihre Rettung einzusetzen. Er durchschaute das Vorhaben der Sith und beschloss, sich nicht mit seiner Tochter ködern zu lassen, um seine Widerstandsbewegung und die Zukunft des Imperiums aufs Spiel zu setzen. Obwohl er seinen Imperialen Rittern Antares Draco und Ganner Krieg strikt untersagt hatte, Marasiah zu Hilfe zu eilen, begaben sich diese nach Vendexa, um die Prinzessin aus ihrer misslichen Lage zu befreien.

Marasiah Fel im Kampf gegen einen Sith.

Als Antares Draco und Ganner Krieg Vendaxa erreichten, tauchte auch Darth Talon wieder auf, da sie angenommen hatte, unter den Kutten der Imperialen Ritter verberge sich Roan Fel. Auch Darth Nihl und zahlreiche weitere Sith hatten mittlerweile den Kampfschauplatz erreicht und griffen nun gemeinsam mit Darth Talon die Imperialen Ritter sowie die Jedi an. Deliah Blue, Jariah Syn und Astraal Vao zogen sich im Inneren der Mynock zurück und versuchten dort einen Notstart in die Wege zu leiten, um Vendaxa wieder zu verlassen, während Cade beschlossen hatte, im Kampf gegen die Sith mitzumischen. Wolf Sazen verwickelte Darth Nihl in einen Lichtschwertkampf und Shado Vao versuchte sich im Kampf gegen Darth Talon. Die Imperialen Ritter sowie Marasiah Fel beschäftigten sich hingegen mit den restlichen Sith. Bei diesem Anblick erinnerte sich Cade Skywalker abermals an die Schlacht von Ossus zurück, und während er wie in Trance die einzelnen Kämpfe beobachtete, schlich sich ein Sith an, der ihn hinterrücks zu töten drohte. Marasiah erkannte die Gefahr und beschützte Cade mit einem schnellen Lichtschwerthieb, doch erlitt sie bei diesem Manöver selbst lebensbedrohliche Verletzungen. Dies war für Cade Grund genug, um nach vielen Jahren wieder ein Lichtschwert in die Hand zu nehmen. Er nahm sich Marasiahs Waffe und attackierte damit Darth Nihl, während sich Wolf Sazen und die die Imperialen Ritter langsam vom Kampffeld zurückzogen und die schwer verletzte Marasiah zur Mynock trugen. Als es Deliah Blue gelang, die Triebwerke der Mynock zum Laufen zu bringen, sprangen Cade und die anderen an Bord des Schiffes, um Vendaxa zu verlassen und sich von den Sith abzusetzen. Für Darth Talon und Darth Nihl gab es keine Hoffnung, das fliehende Schiff rechtzeitig vor dessen Sprung in den Hyperraum zu erwischen.

Nachwirkung[Bearbeiten]

Nach der erfolgreichen Flucht von Vendaxa steuerte die Mynock Bastion an, um Marasiah Fel ihrem Vater zu übergeben. Die schwer verletzte Prinzessin wurde während des Fluges von Cade Skywalker geheilt, in dem er seine dunkle Heilkraft an ihr anwandte. Über den Moff Konrad Rus, der von Skywalkers außergewöhnlichen Heilkräften erfuhr, gelangte die Information auch zu Darth Krayt. Der Sith-Lord verschonte das Leben von Darth Talon, die aufgrund ihres Versagens auf Vendaxa schon mit ihrer Hinrichtung gerechnet hatte, und trug ihr stattdessen eine neue Mission auf. Darth Talon sollte Cade Skywalker finden und in den Sith-Tempel nach Coruscant bringen.[1] Krayt hoffte, dass Skywalker ihn von seiner tödlichen Krankheit heilen konnte, die auf die frühere Implementierungen von Korallensamen der Yuuzhan Vong in seinen Körper herrührte.[2]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]