Sith-Enforcer Schwebepanzer

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sith-Enforcer Schwebepanzer
Dark Acolyte.JPG
Allgemeines
Besondere Merkmale:

asymmetrischer Aufbau[1]

Technische Informationen
Antriebsart:

Repulsorlift-Antrieb[1]

Schild(e):

vorhanden

Bewaffnung:
Kapazitäten
Crew:

1 Pilot[2]

Nutzung
Einsätze:

Schlacht von Geonosis

Zugehörigkeit:

Konföderation unabhängiger Systeme[1]

Der Sith-Enforcer Schwebepanzer[3] war ein spezielles Panzerfahrzeug der Konföderation unabhängiger Systeme, das während der Schlacht von Geonosis von den Schülern der Dunklen Seite eingesetzt wurde.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Beschreibung

Der Sith-Enforcer war ein sehr wendiges und schnelles Fahrzeug. Das auffälligste Merkmal war der asymmetrische Aufbau, so war das auf der linken Seite das Cockpit angebracht und rechts eine große Schubdüse. Zentral montiert[1] war eine supergeladene Blasterkanone, die schwere Schäden verursachen konnte. An der rechten Seite[1] waren zwei Raketenschächte[2] angebracht, die immer gemeinsam feuerten.[1] Darüber hinaus war der Panzer mit verstärkter Panzerung, zusätzlichen Panzerplatten[2] und einem Schildgenerator ausgestattet, die seine Zerstörung schwierig gestalteten.[1]

[Bearbeiten] Geschichte

Als die Galaktische Republik im Jahr 22 VSY den Planeten Geonosis angriff, flüchtete Graf Dooku zu seinem persönlichen Hangar, um von dort nach Coruscant zu flüchten. Der Jedi-Meister Mace Windu traf zwar noch dort ein, während sich der Graf mit Anakin Skywalker, Obi-Wan Kenobi und Yoda duellierte, doch er traf auf drei von Schülern der dunklen Seite gesteuerte Sith-Enforcer. Es gelang ihm jedoch nach einem langem Kampf, sie mit seinem TX-130 Saber-Klasse Kampfpanzer zu zerstören. Währenddessen war dem Grafen allerdings die Flucht gelungen.[1]

[Bearbeiten] Quellen

[Bearbeiten] Einzelnachweise

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Portale
Werkzeuge
In anderen Sprachen

Twittern