Zweite Schlacht von Dac (137 NSY)

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zweite Schlacht von Dac
Isen-Maßnahmen.jpg
Konflikt:

Neuer Galaktischer Bürgerkrieg

Datum:

137 NSY

Ort:

Dac

Ergebnis:

Überlaufen mehrerer Systeme zur Galaktischen Allianz

Kontrahenten

Darth Krayts Sith-Imperium

Kommandeure


Verluste

etwa 80% der Bevölkerung von Dac

Das Zweite Schlacht von Dac war eine Racheaktion des Sith-Imperiums gegen die Mon Calamari.

Vorgeschichte[Bearbeiten]

Darth Wyyrlok III. beauftragte den Sith-Wissenschaftler Vul Isen damit, ein Gift zu erfinden, das alles Leben auf Dac auslöschen kann. Das sollte als Rache für die Unterstützung der Mon Calamari in der vorangegangenen Schlacht um Dac geschehen.

Schlachtverlauf[Bearbeiten]

Isen ließ das Gift auf Dac langsam verbreiten, um Gar Stazi bei dem Versuch, übrige Mon Calamari und Quarren zu retten, in eine Falle zu locken. Gar Stazi ging das Risiko aber trotzdem ein. Die Rogue Squadron beschützte die Transporterschiffe, die Flüchtlinge vom Planeten wegbrachten. Mithilfe von Drohnenschiffen, die mit Ionenbomben beladen waren, gelang es Stazi, einen Teil der Sith-Imperialen Flotte auszuschalten. Später bekam er Unterstützung von General Oron Jaeger, der mit Roan Fels Erlaubnis zugegen war. So konnten etwa 20 Prozent der Bevölkerung von Dac evakuiert werden.

Folgen[Bearbeiten]

Die Empörung über die Vergiftung eines ganzen Planeten trieb viele Völker dazu, sich ebenfalls der Galaktischen Allianz anzuschließen. Auch Cade Skywalker tötete Isen später aus Rache für das Massaker.

Quellen[Bearbeiten]