Allterrain-Schwerlastschlepper

Aus Jedipedia
(Weitergeleitet von All Terrain Heavy Hauler)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Allterrain-Schwerlastschlepper
Allgemeines
Hersteller:

Kuat-Entralla-Triebwerkswerften

Serie:

AT-Serie

Klasse:

Schleppläufer

Technische Informationen
Länge:

29,57 Meter

Breite:

27,43 Meter

Höhe:

14,29 Meter

Bewaffnung:

4 mittelschwere gekoppelte Doppellaserkanonen

Kapazitäten
Besatzung:
  • 2 Piloten
  • 1 Fahrzeug-kommandant
  • 2 Techniker
  • 4 Schützen
Nutzung
Einsätze:

Schlacht von Crait

Zugehörigkeit:

Erste Ordnung

Der Allterrain-Schwerlastschlepper, kurz AT-SS, war ein Kampfläufer, den die Ersten Ordnung neben dem AT-M6 während des Konflikts mit dem Widerstand einsetzte, um auf Crait ein Belagerungsgeschütz in Stellung zu bringen.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der AT-SS ist ein kastenförmiger Schleppläufer, der aus drei Beinreihen besteht. Während die vordere Reihe elf Beine aufweist, verfügen die hinten Reihen nur über zehn, die sich jedoch alle an ihrer Verankerung drehen lassen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Läufern kann sich der AT-SS daher auch mit dem Verlust einiger Beine weiterbewegen. Feldstudien auf Dromandar Beta zufolge war dies noch bei einer 40-prozentigen Verlustrate möglich. Um vor Angriffen geschützt zu sein, besitzt der AT-SS vier mittelschwere, gekoppelte Doppellaserkanonen, die an den vier Ecken des Läufers montiert sind. Die Beine und Oberfläche sind zudem mit einer Kompositpanzerung versehen, ähnlich der eines AT-M6. Der AT-SS ist in der Lage riesige Lasten zu schleppen, darunter defekte Kriegsschiffe bis hin zu Fertigbaumodulen für Stützpunkte. Dazu nutzt der Läufer spezielle Schleppseile, deren Stränge aus einem Bündel von je 27.572 Steelton-Drahtseilen bestehen und daher sogar direktem Laserbeschuss standhalten können.

Geschichte[Bearbeiten]

Als im Jahr 34 NSY die Erste Ordnung die Basis des Widerstands auf D’Qar angriff, begaben sich die Reste der Gruppierung auf die Flucht. Einigen wenigen Transportern gelang es, den ehemaligen Rebellenaußenposten auf Crait zu erreichen. Die Erste Ordnung entsandte daraufhin ein Kontingent von Kampfläufern und Truppen, darunter auch zwei AT-SS, die ein Belagerungsgeschütz schleppten, mit dem das Tor des Außenpostens aufgesprengt werden sollte. Trotz der Bemühungen des Widerstands mithilfe von V-4X-D Ski-Speedern die gegnerischen Truppen aufzuhalten, gelang es der Ersten Ordnung das Geschütz abzufeuern und das Tor aufzubrechen.

Quellen[Bearbeiten]