Imperialer Truppentransporter (Ubrikkianische Industriebetriebe)

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
BKL-Icon.svg Dieser Artikel behandelt eine spezielle Bedeutung des Begriffes, für weitere Bedeutungen siehe Imperialer Truppentransporter.
Imperialer Truppentransporter.jpg
Imperialer Truppentransporter
Allgemeines
Hersteller:

Ubrikkianische Industriebetriebe[1]

Technische Informationen
Länge:

8,77 Meter[1]

Breite:

4,5 Meter[2]

Höhe:

3,5 Meter[2]

Höchstge-schwindigkeit:

150 km/h

Bewaffnung:
  • 2 Frontlaserkanonen[3]
  • 1 Heck-Zwillingslaserkanone[3]
Kapazitäten
Passagiere:
Nutzung
Zugehörigkeit:

Galaktisches Imperium[1]

Der Imperiale Truppentransporter der Ubrikkianische Industriebetriebe war ein häufig genutztes Transportmittel der imperialen Streitkräfte.

Beschreibung[Bearbeiten]

Dieses gepanzerte Fahrzeug wurde vom Imperium für verschiedene Zwecke eingesetzt: Vorrangig fungierte es als Truppentransporter, wobei sechs imperiale Sturmtruppen im Inneren des Fahrzeugs Platz fanden. Sechs weitere Soldaten konnten an der Außenseite des Fahrzeug transportiert werden, wo pro Seite drei einzelne Abteile angebracht waren. Der Truppentransporter wurde jedoch auch als Gefangenentransporter verwendet, wobei insbesondere die äußeren Abteile mit den Gefangenen besetzt wurden, um sie zur Abschreckung öffentlich sichtbar zu transportieren.[1] Zudem konnte er auch zum Transport von Gütern benutzt werden, wobei Kisten auf dem Dach des Fahrzeugs und in den Seitenabteilen untergebracht werden konnten.[3] Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 150 km/h[1] und zwei Frontkanonen sowie einem Heck-Zwillingsgeschütz[3] war das Fahrzeug außerdem in der Lage, andere Bodenfahrzeuge zu verfolgen[4] und sich gegen Angreifer zu verteidigen.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

11 Jahre vor der Schlacht von Yavin setzte das Imperium mehrere Truppentransporter auf Gorse ein, um nach einem missglückten Anschlag auf den imperialen Grafen Demetrius Vidian den Transporter von Hera Syndulla, Kanan Jarrus und Skelly zu verfolgen. Obwohl die Truppentransporter ihr Ziel unter Beschuss nahmen, konnten die Rebellen ihnen durch den Einsatz von Sprengsätzen und einigen riskanten Flugmanövern Syndullas entkommen.[4]

Jahre später gehörten die Truppentransporter zum Alltagsbild auf imperialen Randwelten wie Lothal, wo sich die Bürger bereits an die imperiale Präsenz gewöhnt hatten.[1]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Das Aussehen des Imperialen Truppentransporters basiert auf einem alten Spielzeugmodell aus den 1970er Jahren von Kenner.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]