Synox

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Synox ist ein überaus tödliches Gift, das gelegentlich von Attentätern benutzt wird, um jemanden auf hinterhältigste Weise zu töten. Das Toxin besitzt die gefährliche Eigenschaft, völlig geschmack- und geruchlos zu sein. Dies bekam auch Darth Bane zu spüren, als Githany ihn bei einem Kuss auf Ambria mit Worrt-Gift täuschte und ihm eine große Dosis des Synox verabreichte, indem sie es auf ihre Lippen strich. Bane konnte sich nur mühevoll retten, indem er drei Kinder und ihren Vater tötete, sich an ihrer Todesangst labte und seine gesamte Kraft vereinte, bis er den dort lebenden Heiler fand.

Symptome[Bearbeiten]

Das Synox ist äußerst tückisch, da es sich erst Minuten nach der Verabreichung bemerkbar macht. Zu diesem Zeitpunkt hat es aber schon so viel Kraft aus dem Opfer gezogen, dass sich auch Macht-Benutzer sich nicht mehr schützen können. Sobald das Gift aber seine volle Wirkung entfaltet, durchfährt das Opfer ein stechender Schmerz aus dem Bauch und ein Hustenanfall lähmt es für einige Zeit. Roter Schaum quillt aus dem Mund, Blut tritt aus Nase und Augen, man verblutet langsam innerlich und die Gliedmaßen werden taub. Kaum jemand hat eine Chance, die Wirkung dieses Gifts zu überstehen, wenn er nicht im Besitz des passenden Gegengifts ist.

Quellen[Bearbeiten]