Imperiale Zollkorvette

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zollkorvette2.jpg
Imperiale Zollkorvette
Allgemeines
Hersteller:

Rendili StarDrive

Klasse:

Korvette

Technische Informationen
Höchstge-schwindigkeit (Atmosphäre):

1050 km/h

Hyperraumantrieb:
  • Klasse 2
  • Backup: Klasse 8
Bewaffnung:

6 Doppellaserkanonen

Kapazitäten
Besatzung:

58

Passagiere:

20 Soldaten

Beladung:
  • 500 Metrische Tonnen
  • Vorräte für 2 Monate
Nutzung
Rolle:

Aufspüren von Schmuggelware auf Transportern

Zugehörigkeit:

Galaktisches Imperium

Die Imperiale Zollkorvette[1] war ein kleineres Schiff des Galaktischen Imperiums, das von der Imperialen Zollbehörde eingesetzt wurde.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Korvette war exzellent an ihre Aufgabe als Zollschiff angepasst. Mit ihren zwei nach vorn gerichteten Abgabelungen konnte sie perfekt einen Transporter andocken lassen und ihn, wenn er flüchten wollte, in der Bewegungsfreiheit einschränken. Zwischen den beiden Abgabelungen lag am Ende eine Luke, durch die die Soldaten in den Transporter eindringen konnten, um ihn nach Schmuggelware zu durchsuchen. Auch für Frachter, die vor dem Andockmanöver flüchten wollen, war die Lage schwierig, denn die Zollkorvette war für ihre Größe schnell und mit ihren sechs Doppellaserkanonen gut bewaffnet. Die Korvette war mit Vorräten für bis zu zwei Monaten ausgestattet und konnte bis zu 500 metrische Tonnen Fracht aufnehmen. Zusammen mit der Imperialen Zollfregatte bildete sie das Rückgrat der Imperialen Zollbehörde.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Schiff wurde von der Imperialen Zollbehörde an Rendili StarDrive in Auftrag gegeben, da der Typ der kleineren Imperialen Zollfregatte nicht aller Schmugglerschiffe Herr werden konnte. Die Fregatte konnte nur kleinen Frachtern und Sternenjägern Furcht einflößen, aber den größeren Transport- bzw. Schmugglerschiffen mit besserer Bewaffnung konnte sie nicht viel entgegen setzen. Als die Zollkorvette in Dienst gestellt wurde, wendete sich das Blatt zugunsten des Imperiums und so konnten viele Schmuggler gefangen genommen werden. Durch den Erfolg, den diese Schiffe erzielten, wurden sie in vielen für Schmuggleraktivitäten bekannten Systemen eingesetzt.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eigenübersetzung von Imperial Customs Corvette aus Starships of the Galaxy (2007)