Zentrales Multitaskingsystem

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zentrale Multitaskingsysteme werden für die Steuerung von unterschiedlichen Subsystemen gebraucht. Alte Passagierfähren enthalten meist aufgrund ihrer Funktionsfähigkeit eine zentrale Multitaskingeinheit, obwohl sie relativ unhandlich sind.

Im Jahr 23 NSY benötigte ein Angestellter der Neuen Republik, Peckhum, eine solche Einheit, um verschiedene technische Probleme auf der Orbitalen Spiegelstation von Coruscant beheben zu können. Doch da die Multitaskingsysteme teuer und schwer zu erhalten waren, lehnte die Neue Republik alle fünf Anforderungen von Peckhum für eine Einheit ab. Als sein Freund Zekk von seinem Problem hörte, versprach er ihm, eine Einheit für ihn zu besorgen. Dieses Versprechen hielt er ein.

Quellen[Bearbeiten]