Addar

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der jungen Pilger Addar war ein Mensch und gehörte der Kirche der Macht an. Seine Mutter half bei der Gründung dieser Organisation. Addar hingegen zweifelte an den Werten der Kirche. Der Vorsteher der Kirche, Brin Izisca, schickte ihn mit Madrammagath, Uggorda, Mabo und Jumon nach Christophsis, um die gestohlenen Kyberkristalle im dortigen tiefen Höhlensystem an ihren Geburtsort zurückzulegen. Trotz seiner Zweifel ließ sich Addar auf die Reise ein, die 13 Tage dauerte und seinen Gefährten durch Kampf, Unglück und Missgeschick das Leben kostete. Nach der erneuten Verfolgung durch Kyaddaks, die Jumon ablenkte, um ihm die Flucht zu ermöglichen, war er der letzte Überlebende. Mit Hilfe des Positionsanzeigers rannte er zum Standort, wo er hektisch mit seinem Blaster auf die Käfer feuerte und dadurch den kristallenden Ein- und Ausgang der Höhle zum Einsturz brachte. Um sich von seiner ausweglosen Situation abzulenken, begann er die Kiste mit über einhundert Kristallen auszupacken, während er sich ein abermals die Holovids von Brin ansah.

Quellen[Bearbeiten]