Aus den Schatten

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sonderband 83.jpg
Aus den Schatten
Allgemeines
Originaltitel:

Out of the Wilderness

Reihe:

Dark Times

Texter:

Mick Harrison

Zeichner:

Douglas Wheatley

Cover:
Weitere:

Weitere Ausgaben…

Informationen zum Inhalt
Epoche:

Ära des Aufstiegs des Imperiums

Datum:

19 VSY

Charaktere:

Dass Jennir, Bomo Greenbark, Darth Vader

Aus den Schatten ist eine Comicgeschichte der Reihe Dark Times, die von Mick Harrison geschrieben, von Douglas Wheatley gezeichnet und als fünfteilige Heftserie zwischen August 2011 und April 2012 von Dark Horse in den USA veröffentlicht wird. In Deutschland erschien ab Ende Januar 2012 die Geschichte in vier Teilen innerhalb der Star-Wars-Comicserie von Panini. Die Ausgaben 92 bis 95 enthalten die komplette Comicgeschichte.

Inhaltsangabe des Verlags[Bearbeiten]

Die Star Wars-Galaxie kommt nicht zur Ruhe! Darth Vader bekommt es mit einem heimtückischen Attentäter zu tun; die tapfere Crew der Uhumele ist weiter auf der Suche nach dem verschollenen Jedi Dass Jennir und am anderen Ende der Galaxie werden imperiale Jäger von einem eigentümlichen Vehikel abgeschossen.

Neue Storys aus einer Zeit, in der das Imperium noch jung war und jeder Jedi Freiwild!

Handlung[Bearbeiten]

Darth Vader besucht die imperiale Gefängnisstation ISO-L8 unweit des Planeten Recopia, um das seit Wochen gefangen gehaltene Besatzungsmitglied des Schmugglerschiffs Uhumele, Janks, nach Informationen über den ehemaligen Jedi Dass Jennir zu verhören. Bevor der Dunkle Lord die Raumstation erreicht, wird diese von einem nicht näher benannten Attentäter infiltriert, der ebenfalls auf der Jagd nach Dass Jennir ist. Der Attentäter kann sich bis zur Gefängniszelle von Janks vorarbeiten, wo er dem schwer ausgehungerten und misshandelten Phindaner letzte Informationen über den gesuchten Jedi entlocken kann, ehe er ihn erschießt. Sofort nehmen Darth Vader und seine Leute die Verfolgung des Eindringlings auf, doch bekommen sie ihn nicht zu schnappen. Nach seiner Rückkehr nach Coruscant bekommt Vader von Palpatine den Auftrag, den Attentäter ausfindig zu machen. Der Imperator gestattet ihm auch, Dass Jennir zu töten, sollte er ihm bei seiner Mission begegnen.

Dass Jennir und Ember Chankeli haben sich nach den Ereignissen auf Telerath zusammengeschlossen, um nach Vondarc zu reisen, wo Chankeli ihre Familie treffen möchte. Auf dem Weg geraten sie in eine imperiale Patrouille und stürzen auf dem Planeten Prine ab. Von Chankeli erfährt Jennir schließlich, dass er von ihr angelogen wurde. Sie hat überhaupt keine Familie auf Vondarc, sondern wollte lediglich ihrem alten Leben auf Telerath entfliehen. Tagelang kämpfen sich die beiden durch das Ödland, reisen aufgrund der hohen Temperaturen nur nachts und suchen verzweifelt nach irgendeiner Form der Zivilisation. Als Jennir durch die Macht spürt, dass er verfolgt wird, erhöht er seine Reisegeschwindigkeit und weist seinem Droiden H2 an, die Spuren hinter ihnen zu verwischen. Auf der Suche nach Wasser trennen sich Chankeli und Jennir kurzzeitig, wobei Chankeli von einer vorbeiziehenden Wüstenkarawane entdeckt und aufgegriffen wird. Bei der Karawane handelt es sich um Sklavenhändler, die auch das junge Mädchen Maddie in ihrer Gewalt haben und mit der sich Chankeli anfreundet. Um der Karawane folgen und Chankeli retten zu können, fängt Dass Jennir ein wildes Reittier, das er zunächst zwar verletzt, aber dann mithilfe seiner Machtfähigkeiten schnell wieder heilen kann. Mit dem gezähmten Tier ist Jennir wesentlich schneller unterwegs und findet wieder den Anschluss zur Karawane, die er dann – völlig auf sich alleine gestellt – in einen Kampf verwickelt, in dessen Verlauf es ihm gelingt, sowohl Maddie als auch Chankeli aus den Fängen der Sklaven zu befreien. Das Handgemenge wird heimlich von jenem Attentäter beobachtet, der Jennir bis ins Ödland von Prine gefolgt ist. Als der Jedi den Attentäter bemerkt, kann er Maddie in Sicherheit bringen und selbst die Flucht ergreifen, muss dabei aber Chankeli zurücklassen. Wenig später nimmt er die Spur des Unbekannten auf, um Chankeli zu retten, die sich in dessen Gefangenschaft befindet.

Mit der Verstärkung durch den überlebenden Jedi Beyghor Sahdett hat die Mannschaft der Uhumele, bestehend aus Kapitän Schurk-Heren, Mezgraf, Ratty, Ko Vakier und Bomo Greenbark, beschlossen, nach ihrem alten Kameraden Dass Jennir zu suchen. Gerüchte, die unter Schmugglern und Sklavenhändlern verbreitet werden, hat die Gruppe nach Telerath geführt, wo sie von einem alten Mann namens Fisch begrüßt werden. Fisch kennt die Uhumele-Mannschaft durch Jennirs Erzählungen und bereitet ihr einen freundlichen Empfang. Wie er zu berichten weiß, ist der ehemalige Jedi bereits vor zwei Wochen mit Ember Chankeli in Richtung des Planeten Vondarc aufgebrochen, verfolgt von einem unbekannten Militanten. Anschließend reisen Sahdett und die Uhumele-Crew nach Vondarc, wo zahlreiche imperiale Besatzungstruppen stationiert sind, während von Jennir selbst jede Spur fehlt. Sahdett hat die Idee, eine imperiale Wachstation zu überfallen und Datensätze zu erbeuten, um weitere Hinweise über den Verbleib ihres Kameraden zu bekommen. Das Vorhaben gelingt und neben der traurigen Gewissheit, dass ihr Freund Janks in Gefangenschaft verstorben ist, können sie den gestohlenen Daten außerdem entnehmen, dass sich Jennir nach einem Zwischenfall mit einer imperialen Patrouille auf Prine befinden muss.

Währenddessen hat Jennir auf Prine einen Plan, wie er Ember vor dem Attentäter retten kann. Er weist H2 an, sich in seinen Kleidern in das Lager des Unbekannten zu schleichen. Der Attentäter, der sich Ember zuvor als Falco Sang zu erkennen gab, hat die Frau bereits an einen Pfahl angekettet und lässt seinen Droiden jetzt auf sie zielen. Als H2 erscheint, schießt Sang auf den vermeintlichen Jennir, der sich dann aber nach dem Schuss zu erkennen gibt und Sang zu Boden wirft. Der Attentäter erklärt, er hätte zu gerne mit angesehen, wie ein Jedi stirbt. Wie sich herausstellt, wurde Sang von der Familie des durch Jennir getöteten Dezono Qua beauftragt, den Jedi zu finden und zur Rechenschaft zu ziehen. Aufgrund der Tatsache, dass Jennir die ganze Zeit mit Dezono Quas Droiden H2 und dessen Schiff unterwegs gewesen ist, war es dem Attentäter möglich, ihm zu folgen. Als Sang seinen Droiden I-Z anweist, auf Ember zu schießen, wirft sich H2 dazwischen, so dass der Blasterschuss ihn trifft, anstelle von Ember. Jennir schlägt einen zweiten Schuss mit seinem Lichtschwert zurück, woraufhin I-Z zerstört wird und Sang die Flucht ergreift. Jennir beugt sich über die vom Rückstoß des ersten Schusses getroffene Ember und fällt vor Verzweiflung in die Bewusstlosigkeit, da er glaubt, Ember sei tödlich verletzt worden. Als Jennir wieder zu sich kommt, befindet er sich an Bord der Uhumele, wo Bomo Greenbark wieder sieht. Es kommt zu einer Aussprache zwischen den beiden, um ihren alten Streit beizulegen. Jennir erfährt außerdem, dass Ember noch lebt. Sofort stürzt er aus seinem Zimmer und rennt zu Ember, die ebenfalls in einem Bett liegt und sich ausruht, unter der Bewachung von Beyghor Sahdett, der ihr erklärt, sie habe nur ein paar Kratzer davongetragen. Ember und Jennir fallen sich in die Arme, froh überlebt zu haben, und küssen sich. Daraufhin versammeln sich alle Crewmitglieder und klären Jennir über ihre Erlebnisse auf. Jennir bekommt besonderes Interesse an Beyghor Sahdett, von dem er sich ein aufschlussreiches Gespräch erhofft, da er erkennt, dass der Verpine ein Ordensbruder von ihm ist.

Während die Uhumele einen neuen Kurs setzt, erreicht Maddie auf Prine ihr Zuhause und Falco Sang wird bei dem Versuch, zu seinem Schiff zu gelangen, von Darth Vader und dessen Sturmtruppen verhaftet.

Inhalt[Bearbeiten]

Cover-Galerie[Bearbeiten]

Coverarts[Bearbeiten]

Deutsche Cover[Bearbeiten]

Literaturangaben[Bearbeiten]