Dauntless (Imperium-II-Klasse)

Aus Jedipedia
(Weitergeleitet von Dauntless (Imperium-Klasse))
Wechseln zu: Navigation, Suche
BKL-Icon.svg Dieser Artikel behandelt den Sternenzerstörer der Imperium-Klasse; für weitere Bedeutungen siehe Dauntless.
Dauntless.jpg
Dauntless
Allgemeines
Klasse:

Imperium-II-Klasse Sternenzerstörer

Nutzung
Erste Sichtung:

4 NSY

Letzte Sichtung:

4 NSY

Schlachten:
Kommandanten:

Moff Raythe

Flottenverbände:

Imperiale Flotte

Zugehörigkeit:

Galaktisches Imperium

Die Dauntless war ein Imperium-II-Klasse Sternenzerstörer unter dem Kommando von Moff Raythe. Der Sternenzerstörer befand sich im Jahr 4 NSY kurze Zeit nach der Schlacht von Endor im Orbit von Fondor. Dort sollte der Sternenzerstörer einige Satelliten, die Klimawandler, aufnehmen, welche eine essentielle Rolle bei Operation Asche, dem letzten Befehl des Imperators spielten. Dazu musste die Dauntless an eine der Werften über Fondor andocken, um die Satelliten an Bord zu nehmen. Dabei wurde die Crew vom Inferno-Kommando unterstützt. Kurz nachdem die Klimawandler verladen worden waren, griff eine Flotte der Rebellenallianz die Werft an. In der folgenden Schlacht wurde die Dauntless unmittelbar von den Ionenkanonen eines MC80-Sternenkreuzers deaktiviert. Durch die Hilfe des Inferno-Kommandos und ihrer Sturm II-Klasse Korvette Corvus konnte ein Enterkommando der Rebellen, sowie diverse Jäger- und Bomberangriffe der Rebellen abgewehrt werden. Nachdem Kommandantin Iden Versio und das restliche Inferno-Kommando die Kanonen des MC80 deaktiviert und die Dauntless von der Werft abgedockt hatten, zerstörte der Sternenzerstörer den Rebellenkreuzer.

Einige Zeit später war die Dauntless auch bei Vardos während der Operation Asche anwesend, wohin sie die Klimawandler lieferte. Mithilfe der Satelliten wurden Naturkatastrophen wie Stürme auf dem Planeten ausgelöst. Wegen der unnötigen Zerstörung von Vardos durch das Imperium desertierte dort ein Großteil des Inferno-Kommandos.

Quellen[Bearbeiten]