Drom Guldi

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Drom Guldi
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

männlich

Haarfarbe:

Graublond

Biografische Informationen
Todesdaten:

12 NSY

Beruf/Tätigkeit:

Baronadministrator

Drom Guldi war der Baronadministrator der Kelrodo-Ai-Gelatine-Minen. Er war hochgewachsen, breitschultrig und wurde zusammen mit seinem Berater Sinidic bei einem Jagdausflug von Wampas getötet.

Biografie[Bearbeiten]

12 NSY waren Drom und Sinidic einer von vier Kunden, die sich gegen Bezahlung den Jägern Burrk, Nodon und Nonak anschließen durften, um auf Hoth Wampas zu jagen. Drom war dabei, laut Burrk, der einzige der Kunden, der die Bezeichnung Jäger verdient hatte. Bei der dritten Jagd wurde die Gruppe von der Lernfähigkeit der Wampas überrascht und stark dezimiert. Die fünf Überlebenden, Nodon, Nonak, Burrk, Drom und Sinidic, zogen sich daraufhin in die Echo-Basis zurück, wo sie sich einschlossen. Anschließend zerstörten die Wampas ihr Schiff. Vier Tage lang harrten die Jäger ohne Vorräte in der Basis aus und wurden von den Wampas belagert. In ihrer aussichtslosen Situation konnten sie auch keinen Hilferuf absenden.

Um sich zu schützen, nahmen sie zwei Blasterkanonen im Eingangsbereich in Betrieb, die mit Bewegungsdetektoren versehen wurde. Diese Waffen wurden von den Jedi Luke Skywalker und Callista Ming zerstört, als diese sich einen Weg in die Basis bahnten. Burrk rief die Jedi zu sich und erzählte ihnen zusammen mit Drom, was ihrer Gruppe zugestoßen war. Sie beschlossen, zusammen zum Raumschiff der Jedi zu gehen, um einen Hilferuf abzusetzen. Drom schlug vor, das Tor der Basis ein Stück geöffnet zu lassen, falls sie sich schnell zurückziehen müssten. Am Schiff der Jedi angekommen, stellten sie fest, dass dieses ebenfalls beschädigt worden war und sie wurden sogleich erneut von den Wampas überrascht. Es entbrannte ein harter Kampf, in dem Nodon verwundet und Nonak getötet wurde. Sinidic hielt sich während des Gefechts schutzsuchend hinter Drom auf. Die Gruppe zog sich schnell wieder in die Basis zurück, wobei Sinidic fast über einen toten Wampa gefallen wäre, wenn Drom ihn nicht aufgefangen hätte. In der Basis hatten die Jäger und Jedi nur kurz Zeit, um sich zu erholen. Drom forderte Sinidic schließlich auf, etwas zu essen oder zu trinken zu suchen. Sinidic machte sich ängstlich auf den Weg in den Lagerraum, wo er von einem Wampa überrascht wurde, dass sich während der Schlacht in die Basis geschlichen hatte. Sinidic wurde brutal ermordet, da für ihn jede Hilfe zu spät kam. Drom Guldi tötete das Wampa anschließend und schlug ihm als Andenken an Sinidic einen Zahn aus, den er mitnehmen wollte. Einen Moment später wurde die Basis von zahlreichen Wampas gestürmt, die sich einen Weg durch den Schnee gegraben hatten. Nachdem Nodon und Burrk gefallen waren, hatte auch Drom sein Magazin verschossen und dabei einige Wampas getötet. Mit einem Metallspeer ging er dann auf die Übermacht los und wurde von ihnen getötet. Nur die Jedi entkamen später lebend von Hoth.

Quellen[Bearbeiten]