Falkenflügler

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flderfalken.jpg
Falkenflügler
Allgemeines
Heimatwelt:

Coruscant

Lebensraum:

Untere Ebenen

Ernährungstyp:

karnivor

Falkenflügler sind fledermausartige Lebewesen von Coruscant. Sie besitzen kurze, scharfe Schnäbel, sowie Krallen an den Beinen und an den ledrigen Flügeln. Ihre Augen sind rubinrot.

Sie sind Fleischfresser und jagen viele der in UniSek hausenden Lebewesen, wie Bohrratten und Granitschnecken, sie können sich aber auch mit Aas begnügen wie z.B. von getöteten Bewohnern Coruscants. Einzelne Exemplare sind in der Regel nicht gefährlich, in Gruppen greifen sie aber auch Menschen und noch größere Lebewesen an, vor allem um ihr Revier und ihre Nistplätze zu verteidigen.

Die Falkenflügler überlebten sogar die Umgestaltung Coruscants durch die Yuuzhan Vong. Sie passten sich an ihre neue Umgebung und jagten kleinere Geschöpfe der Invasoren, welche diese auf dem neuen Yuuzhan'tar eingeführt hatten. So existierte diese Spezies auch noch nach der Rückeroberung Coruscants durch die Galaktische Allianz.

Nach ihnen wurde auch die Unabhängigen Raumstreitkräfte der Flederfalken benannt.

Ihre Eier werden, trotz ihrer zähen Konsistenz, als Speise angeboten.

Quellen[Bearbeiten]

Bedingt durch den Übersetzerwechsel von Regina Winter zu Heinz Nagel gibt es etliche Unterschiede zwischen den Renegaten-Staffel und den Gespensterstaffel Romanen. So wurde aus den „Falkenflüglern“ aus dem zweiten und dritten Roman der Serie „Flederfalken“ in Operation Eiserne Faust. Im offiziellen Star Wars Fact File werden sie hingegen „Fledermausfalken“ genannt. Im Roman Die Königsdrohne, der ebenfalls von Winter übersetzt wurde, wird der Name „Falkenfledermäuse“ verwendet. Es tauchen jedoch auch noch diverse andere Varianten auf, so ist im Roman Flucht ins Ungewisse von „Flederhabichten“ die Rede.