I-C2 Baudroide

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
I-C2.jpg
I-C2 Baudroide
Allgemeines
Hersteller:

Veril Line Systems

Klasse:

fünf

Preis:

1.700.000 Credits

  • gebraucht: 975.000 Credits
Technische Informationen
Größe:

10 Meter

Länge:

30 Meter

Sensoren:

mehrere Photorezeptoren

Ausrüstung:
  • Brennkammer
  • Schwere Laufketten
  • Hebeeinrichtungen
  • Reparaturanlagen

Der I-C2 Baudroide[1] stellte eine Alternative zu den riesigen Baudroiden auf Imperial City dar. Viele Ingenieure beschwerten sich über die zahlreichen kleineren Fehler in der Programierung der Giganten. Im Gegensatz dazu stellte der I-C2 ein sehr viel selbstständigeres System dar. Er konnte sowohl komplette Bauvorhaben umsetzen, als auch Reparaturen an bereits existierenden Strukturen vornehmen. Dazu mussten lediglich die Baupläne in den Prozessor geladen und der Ort des Bauwerkes bestimmt werden. Weiterhin konnte der Droide sich durch seine zahlreichen Reparatureinrichtungen, die eigentlich für Bauwerke gedacht waren, auch selbst instand halten.

Der I-C2 kommt hauptsächlich auf technisch weniger weit entwickelten Welten zum Einsatz. Trotz seines horrenden Preises kam es häufig vor, dass Veril Line Systems einen Droiden einer Regierung kostenlos zur Verfügung stellte, unter der Bedingung damit auch eine Produktionsanlage errichten zu können. Auf primitiven Welten schien Veril Line deshalb wie der große Wohltäter, auch wenn sie die Einwohner geradezu ausbeuteten.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eigenübersetzung von I-C2 Construction Droid aus Cynabar's Fantastic Technology – Droids