Josala Krenn

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Josala Krenn
Beschreibung
Geschlecht:

weiblich

Biografische Informationen
Todesdatum:

16 NSY

Beruf/Tätigkeit:

Forscher

Zugehörigkeit:

Neue Republik

Josala Krenn war eine Forscherin der Neuen Republik, die für das Obroanische Institut arbeitete. Im Jahr 16 NSY erkundete sie zusammen mit Dr. Kroddok Stopa einen Planeten. Stopa war der Leiter der Operation, die sie in einem IX-26 Scout angetreten hatten. Auf dem Planeten Maltha Obex fanden sie eine leere Eiswelt vor, obwohl der Planet bei einer früheren Expedition als gemäßigt und bewohnt eingestuft worden war. Für Josala stellte dies ein großes Problem dar, da sie keine Ausrüstung für einen Eisplaneten an Bord hatte. Trotzdem entschieden sie sich dazu, auf Kartographieorbit zu gehen und sich den Planeten näher anzusehen. Außerdem forderte er Unterstützung durch Dr. Eckels Team an und informierte Krenjsh von der Republik, dass sich die angeforderten Daten verzögern würden.

Bei ihren Nachforschungen konnten die beiden Wissenschaftler schließlich einige Körper unter dem Eis ausmachen und planten, wie sie trotz ihrer schlechten Ausrüstung Gewebeproben davon nehmen könnten. Stopa schlug eine Kernbohrung vor, doch Krenn war zuerst dagegen. Sie wollte lieber auf die Experten und die Ausrüstung warten. Daher versuchte Stopa sie zu überzeugen, indem er von einer großen Prämie sprach, die sie für die Ergebnisse bekommen würden. Außerdem machte er Krenn zum Leiter der Expedition, um ihr die Möglichkeit zu geben die Mission abzubrechen. Unter diesen Bedingungen ließ Josala sich darauf ein und mit einem kleinen Rover begannen sie ihren Anflug auf den Gletscher. Dort führten sie unter erschwerten Bedingungen die Bohrung durch, die sich jedoch etwas verzögerte. Plötzlich wurden die Forscher von einer Lawine erfasst und ebenfalls unter dem Eis begraben. Beide Forscher starben dort und mussten später von der eintreffenden Penga Rift geborgen werden.

Quellen[Bearbeiten]