Magnaline-3000-Luftbus

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Magnaline-3000-Luftbus.jpg
Magnaline-3000-Luftbus
Allgemeines
Hersteller:

Go-Corp

Modell:

Magnaline-3000

Klasse:

Luftbus

Technische Informationen
Länge:

14 Meter

Höchstge-schwindigkeit:

200 km/h

Kapazitäten
Besatzung:

1 Fahrer

Passagiere:

32

Nutzung
Rolle:

Transporter

Zugehörigkeit:

Galaktische Republik

Der Magnaline-3000-Luftbus war ein öffentliches Verkehrsmittel auf dem Planeten Coruscant, welches vom Unternehmen Go-Corp zur Zeit der Galaktischen Republik produziert wurde.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der 14 Meter lange Magnaline-3000-Luftbus bestach äußerlich durch seine breiten, hohen, aus Transparistahl gefertigten Fenster, die sich auf beiden Seiten des Gefährts parallel anordneten. Dies sorgte nicht nur für eine helles Innere und einem beeindruckenden Ausblick auf Coruscants Stadtleben sondern beugte auch einer möglichen Klaustrophobie der Passagiere vor. Das Innenleben des Busses war in einem schlichten Kastanienbraun für die Sitze und Teppiche sowie einem sanften Creme für alles andere gehalten. Die Kapazität des Gefährts beschränkte sich auf 32 Passagiere, die sich in einem vorderen und hinteren Bereich aufteilten, welche von einer breiten Schiebetür abgetrennt wurden. Im vorderen Bereich befanden sich auf beiden Seiten drei Sitzreihen mit jeweils vier Sitzplätzen, während im hinteren Teil des Luftbusses sogar fünf Reihen zu je vier Sitzen vorhanden waren.

Trotz des mangelnden Komforts der Luftbusse, was vor allem auf den harten Sitzschalen und dem geringen Platz herrührte, besaß das Fahrzeug eine Klimaanlage und Informationsbildschirme, wo entweder Unterhaltungsprogramm ausgestrahlt oder Reiseinformationen übermittelt wurden.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 22 VSY ließ Hauptmann Typho einen Magnaline-3000-Luftbus privat anmieten, um damit Senatorin Amidala zu einem Raumhafen zu bringen und sie sicher von Coruscant fortzuschaffen. Nach bereits zwei gescheiterten Mordanschlägen auf die Senatorin erschien Captain Typho ein üblicher Luftbus die beste Wahl, da dieser unscheinbar war und kein Aufsehen erregte. Padmé reiste zusammen mit ihrer Zofe Dormé, Typho und den beiden Jedi Anakin Skywalker und Obi-Wan Kenobi zum Raumhafen.

Quellen[Bearbeiten]