Magnetimpulsgewehr

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Magnetimpulsgewehre waren Gewehre, die magnetisch beschleunigte Kugeln verschossen. Deshalb konnten sie nicht von einem Lichtschwert abgewehrt werden. Die Killiks verwendeten im Jahr 36 NSY auf Woteba Magnetimpulsgewehre gegen Han Solo und Luke Skywalker.

Quellen[Bearbeiten]

Ein Magnetimpulsgewehr entspricht in etwa einer Railgun bzw. einem Gaußgewehr.