Schwere Mandalorianische Blasterpistole

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schwere Mandalorianische Blasterpistole
Allgemeines
Hersteller:

Mandalorianer

Waffenart:

Blasterwaffe

Preis:

ca. 1500 Credits

Technische Informationen
Energiezelle:

austauschbar

Feuermodi:

Einzelschuss

Aufsätze / Erweiterungen:

Zielfernrohr

Sonstiges:

aufrüstbar

Nutzung
Rolle:

Blasterpistole der Mandalorianer in den Alten Sith-Kriegen

Zugehörigkeit:

Mandalorianer

Die Schwere Mandalorianische Blasterpistole war eine schlagkräftigste Blasterpistole der mandalorianischen Art zur Zeit der Alten Sith-Kriege und übertraf an Feuerkraft sogar standardmäßige Blastergewehre.

Vom Prinzip her war die schwere Blasterpistole des mandalorianischen Volkes lediglich eine mächtigere Version der normalen mandalorianischen Blasterpistole. Wie ihr Pendant war sie voll aufrüst- und modifizierbar, was ihr insbesondere unter Kopfgeldjägern und Söldnern einen guten Ruf verschaffte. Die Energiezelle ließ sich etwa je nach Bedarf umgestalten, sodass sie einerseits über eine hohe Schlagkraft verfügte oder andererseits eine bessere Trefferquote versprach. Die Reichweite betrug etwa 28 Meter und lag damit im oberen Mittelfeld für Blasterpistolen in den Alten Sith-Kriegen. Um eine Mandalorianische Waffe zu besitzen, musste man einen hohen Betrag entbehren, bei der schweren Blasterpistole war dieser sogar doppelt so hoch wie der Preis der standardmäßigen Blasterpistole. Dementsprechend war sie auch eher selten vorzufinden, da die wenigsten gewöhnlichen Nicht-Mandalorianer diesen horrenden Preis bezahlen konnten.

Quellen[Bearbeiten]