BT-16 Sicherheitsdroide

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
BT-16 Sicherheitsdroide.jpg
BT-16 Sicherheitsdroide
Allgemeines
Hersteller:

Arakyd Industries

Preis:

4100 Credits

Technische Informationen
Größe:

2,3 Meter

Ausrüstung:
  • Optischer Sensor
  • Sensorpaket:
  • Imperiales Standard Comlink
  • Arakyd Vokabulator (Droidensprache)
  • Panzerung

Optional:

Bewaffnung:

Taim & Bak Repetierblaster

Der BT-16 Sicherheitsdroide findet seine Hauptverwendung im Sichern von Anwesen oder sensitiven Installationen. Sein hochentwickeltes Sensorpaket auch sehr kleine Lebewesen erkennen. Daher findet der BT-16 auch teilweise Verwendung bei Farmern, die ein paar Credits auf der hohen Kante liegen haben oder die in einem Gebiet leben, in dem die Droiden auch gegen Manipulation geschützt sein müssen.

Durch seine Panzerung ist der Droide sehr widerstandsfähig, falls man ihn überhaupt trifft, da er aufgrund seiner arachnoiden Bauweise sehr agil und gleichzeitig stabil ist. Um diese Panzerung zu durchdringen und dem Droiden Schaden zufügen zu können, benötigt man Raketen von militärischem Standard mit Explosiv- oder Brandsprengsätzen. Energiewaffen können den BT-16 fast nicht in die Knie zwingen.

Mit dem Taim & Bak Repetierblaster schultert der Droide auch ein gewisses Zerstörungspotenzial, obwohl in diesem Bereich die meisten Modifikationen bekannt sind.

Der Grundaufbau des BT-16 Sicherheitsdroiden findet sich auch in den BT-16 Spinnendroide der B’omarr-Mönche von Tatooine.

Quellen[Bearbeiten]