Beschleuniger-Prototyp

Aus Jedipedia
(Weitergeleitet von Beschleunigerprototyp)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Beschleuniger-Prototyp war ein experimenteller Motor für Swoop-Bikes. Er wurde 3956 VSY von den Geheimen Bek auf Taris entwickelt und sollte diesen bei dem großen Rennen auf Taris helfen, alle anderen Piloten besiegen zu können.

Geschichte[Bearbeiten]

Während der Prototyp sich noch in einem instabilen Stadium befand, gelang es den Schwarzen Vulkar, diesen zu stehlen. Da Revan nach einer Möglichkeit suchte, das Rennen gewinnen zu können, wand er sich an Gadon Thek, den Anführer der Geheimen Bek. Schnell wurde ein Übereinkommen getroffen, nach dem die Geheimen Bek Revan ein Swoop, ausgerüstet mit dem Beschleuniger-Prototyp, zur Verfügung stellen würden, sobald er diesen aus der Basis der Schwarzen Vulkar zurückgeholt hatte.

Um in die Basis der Schwarzen Vulkar eindringen zu können, suchte Revan nach der Twi'lek Mission Vao und dem Wookiee Zaalbar, die ihm auf einem geheimen Weg durch die Kanalisation in die Basis brachten. In den tieferen Ebenen dieser Basis stieß Revan auf Kandon Ark, der den Prototyp bewachte. Er versuchte Revan davon zu überzeugen, sich gegen die Geheimen Bek zu wenden und Gadon zu töten. Dann würden sie ihm helfen, das Rennen zu gewinnen. Revan blieb jedoch seinem Wort treu, tötete die Wachen um Kandon und brachte den Prototypen zu den Geheimen Bek zurück.

Nun konnte Revan am Rennen teilnehmen und dank des Beschleunigers konnte er einen eindeutigen Sieg einfahren. Die eigentliche Prämie, die Jedi Bastila Shan, wegen deren Befreiung Revan den ganzen Aufwand betrieben hatte, sollte ihm nun jedoch von Brejik verwehrt werden, da dieser von ihrer wahren Bedeutung erfahren hatte. Bastila befand sich in einem Käfig auf der Rennstrecke und war mit einem Sklavenkragen gefesselt, der sie am Einsatz ihrer Kräfte hindern sollte. In dem Tumult, der nach Brejiks Weigerung die Siegprämie auszuhändigen ausbrach, konnte sie sich davon befreien und mit Revan entfliehen.

Quellen[Bearbeiten]