David Tattersall

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

David Tattersall ist ein englischer Kameramann. Er filmte alle drei Teile der Prequel-Trilogie.

Biografie[Bearbeiten]

David Tattersall wurde am renommierten Goldsmith College/London ausgebildet und studierte an der britischen National Film & Television School, wo er sich auf die Kamera-Arbeit spezialisierte. Seine Studienfilme Kings Christmas, Caprice und Metropolis Apocalypse wurden von Kritikern hoch gelobt. Caprice wurde für das Edinburgh- und Mailand-Film-Festival und Metropolis Apocalypse für die Filmfestspiele in Cannes ausgewählt.

Nach diesen ersten Erfolgen arbeitete Tattersall an einer großen Anzahl von Film- und Fernsehproduktionen, u. a. Con Air und The Green Mile. Für Die Abenteuer des jungen Indiana Jones erhielt er im Jahr 1999 einen Emmy-Award.

Durch die Zusammenarbeit mit Steven Spielberg, welcher Die Abenteuer des jungen Indiana Jones produzierte, stellte dieser den Kontakt zu George Lucas her, welcher Tattersall für die Dreharbeiten zu Episode I – Die dunkle Bedrohung verpflichtete. Die Zusammenarbeit zwischen Lucas und Tattersall funktionierte nach Ansicht von Lucas hervorragend, was Tattersall den Anschlussauftrag für Episode II – Angriff der Klonkrieger und Episode III – Die Rache der Sith sicherte.

Filme[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]