Fralideja

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fralideja war die letzte noch existierende Oberflächensiedlung auf Mustafar, die von den einheimischen Mustafarianern erbaut wurde. Sie beinhaltete einige der Gebäude in typisch mustafarianischer Architektur, die den dort wachsenden Kahelhöhlenpilzen nachempfunden war. Eines dieser „Pilzgebäude“ diente unter anderem als Wohnort des Verwaltungsstabes und der Techniker der hier arbeitenden Techno-Union, welche den Planeten besaß. Fralideja lag in der Nähe der Mustafar-Mine.

Der Grund für die Beinahe-Ausrottung der ansässigen Bevölkerung war eine kataklysmische Eruption, die viele Jahrhunderte vor Beginn der Klonkriege eine Welle der Zerstörung über die Mustafar-Siedlungen verursacht hatte.

Quellen[Bearbeiten]