Gefangenenblock AA-23

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Luke und Han im Korridor des Gefangenenblock AA-23.

Der Gefangenenblock AA-23 war ein Gefangenenblock des Ersten Todessterns. Leia Organa befand sich während ihrer Gefangenschaft um das Jahr 0 VSY in diesem Block, in der Zelle 2187. Ein Gefangenenblock hatte 18 Zellen, die in zwei parallel verlaufenden geraden Strecken angeordnet waren und sich jeweils gegenüberstanden.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Gefangenenblock hatte einen Hauptraum, der sich durch drei Turbolifte und zwei Nebeneingänge erreichen ließ. In der Mitte des Hauptraums befanden sich Sicherheitskontrollen, die so ausgerichtet waren, dass derjenige, der sie bediente, den Blick auf die Turbolifte hatte. Im Rücken der Person befand sich eine Treppe die zum Korridor, auf dem die Gefangenenzellen lagen, führte. Jede dieser Zellen hatte eine Pritsche, eine Stahltür und Sicherheitssysteme. Neben jeder zweiten Zelle befand sich ein Wartungsschacht und am Ende des Korridors befand sich die Beleuchtung und Computerschirme.

Geschichte[Bearbeiten]

Han Solo und Luke Skywalker, welche sich mit Hilfe von Sturmtruppenrüstungen als Sturmtruppler verkleidet hatten, führten den scheinbar gefesselten Chewbacca mit der Turbolifte in den Gefangenenblock, um Leia Organa zu befreien. Die dort stationierten Imperialen waren verwundert, was der Wookiee hier sollte, und als sie ihn abführen wollten, riss sich Chewbacca los und griff die Imperialen an, welche sofort anfingen zu schießen, jedoch von Luke und Han ausgeschaltet wurden. Han ging darauf zur Sicherheitskontrolle, um den alarmierten Imperialen zu sagen, dass alles in Ordnung wäre, diese glaubten ihm aber nicht und schickten Verstärkung. Nachdem Luke die Prinzessin gefunden hatte, traf die Verstärkung ein und begann zu schießen. Da die kleine Gruppe sich nicht gegen diese Übermacht zur Wehr setzen konnte, nahmen sie einen Schacht neben Leias Zelle, der zu einer Müllpresse führte, um zu entkommen.

Quellen[Bearbeiten]