Ivax-Nebel

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Karte des Anoat-Sektors mit dem Ivax-Nebel.

Der Ivax-Nebel ist ein galaktischer Nebel, der sich über große Teile des Anoat-Sektors erstreckt und für die Entstehung der Sterne im Ison-Korridor verantwortlich ist. Zusammen mit dem Kiax-Nebel im benachbarten Yarith-Sektor bilden die beiden Wolken die Twin Nebulae.

Geschichte[Bearbeiten]

Vor Millionen Jahren entstanden durch eine Supernova nahe dem heutigen Gerrenthum, wurden die ursprünglich eine kohärente Wolke bildenden Twin Nebulae nach den zwei antiken corellianischen Betrüger-Göttern Ivax und Kiax benannt, da sich die Navigation im Bereich der Nebel als schwierig erwies und vielen Schiffen Unannehmlichkeiten bereitete.

Zur Zeit der Mandalorianischen Kriege war der Ivax-Nebel noch nicht erkundet worden, jedoch wurden bereits damals Schürfrechte für verschiedene Planeten im Einzugsbereich des Nebels verkauft. Dazu gehörten unter anderem die Förderungsrechte für Tibanna-Gas auf einigen Gasplaneten in dieser Region, die hauptsächlich von der Metellos-Börse auf Metellos 3 angeboten wurden.

Jahrtausende später führte Ecclessis Figg vom in der Mitte des Sektors gelegenen Planeten Ione verschiedene Minenoperationen im Bereich der Twin Nebulae durch. Damit gelang es Figg nach unzähligen Versuchen anderer Hyperraumpioniere, neue Handelsrouten in Richtung Lutrillia und Nothoiin durch zuvor unwegsame und nicht kartographierte Teile der beiden Nebel zu etablieren.

Quellen[Bearbeiten]