Kyood Vurd

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kyood Vurd.jpg
Kyood Vurd
Beschreibung
Geschlecht:

männlich

Haarfarbe:

Weiß

Augenfarbe:

Rot

Biografische Informationen
Heimat:

Nar Shaddaa

Beruf/Tätigkeit:

Gastronom

Kyood Vurd war ein auf dem Schmugglermond Nar Shaddaa ansässiger Geschäftsmann und Betreiber eine Cantina. Er lebte zur Zeit der Blockade von Naboo.

Biografie[Bearbeiten]

Kyood Vurd war der Inhaber eine Cantina, die auf einem der vielen Docktürme weit über der eigentlichen Oberfläche Nar Shaddaas errichtet wurde. Im Jahr 32 VSY entdeckte er vor dem Eingangsbereich seines Geschäftes eine drogenabhängige Bettlerin namens Aunuanna, die dort das Gebräu Gizer verkaufte. Vurd, der die alte Frau des Öfteren ermahnte, sah durch ihre Verkäufe seinen eigenen Umsatz gefährdet. Deshalb ließ er Aunuanna von seinen Leibwächtern abführen und auf die Straße zerren, wo sie getötet werden sollte.

Zufällig tauchten dabei die Jedi Mace Windu und Depa Billaba auf, die die Leibwächter bekämpften und Aunuannas Leben retteten. Vurd war dadurch gezwungen, die Flucht zu ergreifen. Sein weiteres Schicksal ist unbekannt.

Quellen[Bearbeiten]