Depa Billaba

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Depa Billaba.jpg
Depa Billaba
Beschreibung
Spezies:

Chalactaner[1]

Geschlecht:

weiblich[2]

Hautfarbe:

Hell[2]

Haarfarbe:

Braun[2]

Augenfarbe:

Braun[2]

Biografische Informationen
Todesdatum:

19 VSY[3]

Heimat:

Chalacta[1]

Beruf/Tätigkeit:

Jedi[2]

Meister:

Mace Windu[4]

Padawan(e):

Caleb Dume[3]

Position:

Mitglied des Jedi-Rates[2][5]

Titel:

Jedi-Meisterin[2]

Zugehörigkeit:

Depa Billaba war eine Jedi-Meisterin in den Jahren vor dem Ausbruch der Klonkriege. Sie war die Schwester von der Jedi Sar Labooda.

Biografie[Bearbeiten]

32 Jahre vor der Schlacht von Yavin hatte sie einen Sitz im Jedi-Rat inne, sodass sie anwesend war, als der junge Anakin Skywalker dem Rat von Qui-Gon Jinn als potentieller Schüler vorgestellt wurde. Der Rat lehnte die Ausbildung des Jungen jedoch ab, da er bereits zu alt war. Bald darauf reiste sie mit den anderen Ratsmitgliedern nach Naboo, wo Qui-Gon Jinn nach seinem Tod im Kampf mit dem Sith-Lord Darth Maul bestattet wurde.[2] Auch zehn Jahre später, als die Klonkriege begannen, hatte Billaba ihren Sitz im Jedi-Rat noch inne.[5] Zu dieser Zeit nahm sie den jungen Caleb Dume zum Padawan, doch konnte sie seine Ausbildung nicht beenden: Als die Order 66 ausgerufen wurde, wurden Billaba und ihr Schüler von Klonkriegern angegriffen, weshalb sich die Jedi-Meisterin opferte, um Caleb die Flucht zu ermöglichen.[3]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Depa Billaba.jpg
Depa Billaba
Beschreibung
Spezies:

Chalactanerin[1]

Geschlecht:

weiblich[2]

Hautfarbe:

Hellbraun[2]

Haarfarbe:

Schwarz[2]

Augenfarbe:

Braun[2]

Körpergröße:

1,68 Meter[3]

Besondere Merkmale:
Biografische Informationen
Heimat:
Beruf/Tätigkeit:
Meister:

Mace Windu

Position:

Mitglied des Jedi-Rats[2]

Titel:

Jedi-Meisterin[2]

Zugehörigkeit:

Depa Billaba war eine Jedi-Meisterin der Galaktischen Republik und Mitglied des Hohen Rates zur Zeit der Blockade von Naboo.

Biografie[Bearbeiten]

Frühe Jahre[Bearbeiten]

Im Alter von sechs Monaten wurde das Schiff ihrer auswandernden Eltern von Raumpiraten angegriffen, woraufhin Mace Windu sie rettete, aber ihre Eltern verstarben. Aufgrund des großen Potenzials in der Macht, brachte Meister Windu sie nach Coruscant in den Jedi-Tempel, in dem sie auf ihre Stärke in der Macht abgefragt wurde. Daraufhin wurde sie von Mace als Padawan angenommen, der sie in den Lehren der Jedi unterzog und ihr seine selbstentwickelte Form VII „Vaapad“ beibrachte. Nach ihrer Ritter- und Meisterschaft wurde sie in den Hohen Rat einberufen, worauf ihr Meister sehr stolz war.

Naboo-Krise und weitere Missionen[Bearbeiten]

Kurz vor der Naboo-Krise im Jahr 33 VSY wurde die Jedi zusammen mit der Jedi-Meisterin Yaddle, Meister Tiin, Obi-Wan Kenobi, Meister Jinn, den Jedi-Rittern Ki-Adi-Mundi und Vergere und den Kräften des Justizministeriums nach Asmeru in den Äußeren Rand entsendet. Diese sollten die Anführer der Nebelfront auf dem Planeten festhalten, damit diese nicht die Eriadu-Konferenz störten. Die Jedi wurden in eine Falle gelockt, denn sie wurden schon von den Leuten der Sturmfront überrascht und auf dem Planeten festgehalten. Auf der Flucht durch einen Tunnel wurden die Jedi im Hangar der Sturmfront gestellt und es kam zu einem Kampf, den sie siegreich beendeten, aber nur durch weitere republikanische Hilfe. Depa war ein Gewinn für die Mission, denn sie beherrschte die vorherrschende Handelssprache, und dadurch die Sprache der Ossaner-Sklaven, die ihnen zuletzt halfen. Sie saß ihm Hohen Rat als Qui-Gon Jinn den jungen Anakin Skywalker dem Rat vorführte, um diesen zu beten, ihn ausbilden zu dürfen. Danach nahm sie auch an den Feierlichkeiten auf Naboo teil. Noch im selben Jahr wurden vom Rat verschiedene Jedi entsandt, um als unparteiische Botschafter an den Friedensbesprechungen zwischen den Lannik und der Radikalengruppe Red Iaro teilzunehmen. Unter diesen Jedi befanden sich Depa, der Lannik Even Piell, Meisterin Yaddle, Plo Koon und ihr früherer Meister, Mace Windu. Da die Verhandlungen scheiterten und die Jedi von übergroßen Akk-Hunden angegriffen wurden, die die Red Iaro auf sie hetzten, folgte der Meister Windu der Spur bis nach Nar Shaddaa zu dem Hutt Gargonn. Depa begleitete ihren ehemaligen Meister, obwohl er dies ablehnte, im Nachhinein jedoch hielt er es für eine gute Idee. Auf Nar Shaddaa mussten die beiden Jedi-Meister sich im Circus Horrificus gegen mutierte Akks behaupten und bildeten dabei eine perfekt aufeinander abgestimmte Einheit im Kampf. Als sie diese bezwungen hatten, zwangen sie Gargonn zur Aufgabe seines Betriebs.

Klonkriege[Bearbeiten]

Nach der Schlacht von Geonosis übernahm sie eine geheime Mission auf dem Planeten Haruun Kal. Sie hatte den Auftrag, die Korunnai zu Partisanen auszubilden. Sie sollten im Kampf gegen die Regierung eingesetzt werden. Jedoch tauchte sie dort unter und wandte sich von den Jedi ab. Sie schloss sich den Korunnai unter Kar Vastor an. Mace Windu holte sie von diesem Planeten zurück, sie fiel jedoch in ein Koma, aus dem sie nicht mehr erwachte.

Eigenschaften und Fähigkeiten[Bearbeiten]

Depa Billaba war eine gefühlvolle, einfühlsame und gütige Jedi und verfügte über außerordentliche diplomatische Fähigkeiten. Auch im Kampf war sie ein starke und gewandte Gegnerin. Sie war eine Meisterin des „Vaapad“, der VII. Form des Schwertkampfs, und war neben Mace Windu und Sora Bulq eine der wenigen, die diese Form perfekt beherrschten, bis sie genauso wie Sora Bulq von „Vaapad“ beherrscht wurde und der Dunklen Seite verfiel.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Depa Billaba wird in Die dunkle Bedrohung von Dipika O'Neill Joti dargestellt.