Nebula Chaser

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nebula Chaser
Technische Informationen
Länge:

1000 Meter

Antrieb(e):

Modifizierter Hoersch-Kessel-Sublichtantrieb

Nutzung
Erste Sichtung:

27 NSY

Letzte Sichtung:

27 NSY

Kommandanten:

Pollux

Crewmitglieder:

Travot

Rolle:

Flüchtlingsschiff

Zugehörigkeit:

Neue Republik

Die Nebula Chaser war ein Flüchtlingsschiff der Neuen Republik während des Krieges gegen die Yuuzhan Vong, das im Jahr 27 NSY unter dem Kommando von Kapitän Pollux die Twi'lek-Schwestern Numa und Alema Rar von Neu-Plympto zu den Jedi bringen und dabei noch viele weitere Flüchtlinge transportierte. Als die Schwestern der Jadeschatten übergeben werden sollten, erschien eine Yuuzhan-Vong-Fregatte und führte eine Suche nach ihnen durch, wobei hier zum ersten mal die Voxyn zum Einsatz kamen. Den Rars gelang es mit einer Fluchtkapsel, von der Nebula Chaser zu entkommen, während Pollux bei der Befragung gefoltert wurde und seine Mannschaft getötet werden sollte. Wenig später bot Nom Anor bei seinem Treffen mit Leia Organa Solo auf Bilbringi im Austausch für Wissen über die Basis der Jedi an, die Nebula Chaser zu verschonen, was Leia aber ablehnte. Daraufhin eröffneten die Yuuzhan Vong das Feuer auf den Flüchtlingstransport.

Quellen[Bearbeiten]