P-100 Bergungsdroide

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
P-100.jpg
P-100 Bergungsdroide
Allgemeines
Besondere Merkmale:

Repulsorlift-Antrieb

Technische Informationen
Ausrüstung:

3 Abschleppdroiden

Biografische Informationen
Besitzer:

Schrotthändler

Funktion(en):

Sammeln von Wrackteilen

Der P-100 Bergungsdroide wurde häufig auf der Rennstrecke von Mos Espa eingesetzt, um die Einzelteile von zerstörten Podrennern aufzulesen. Die Rennfahrer der demolierten Fahrzeuge hatten zwei Stunden Zeit, um sie zurückzufordern. Sollte dies nicht geschehen, wird der Schrott verkauft, meistens an Jawas, die selbst an der Rennstrecke stehen, um Teile der Fahrzeuge zu ergattern.

Technik[Bearbeiten]

Ein Abschleppdroide des P-100

Der P-100 hat an den beiden Flügeln neben seinem runden Körper starke Repulsorlift-Antriebe, um bis zu 500 kg Metall zu transportieren. Sobald das Suchsystem die Signale eines abgestürzten Podrenners geortet hat, setzt der P-100 seine Abschleppdroiden aus seinem Frachtraum an der Unterseite ab. Sie fangen sofort an, die wertvollsten Schrottteile einzusammeln. Danach halten die Re-Grav-Platten die Beute an den Flügeln fest.

Quellen[Bearbeiten]