POWER-Partei

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
POWER-Partei
Allgemeines
Anführer:

Andra

Mitglieder:
Sitz:

Thani auf Telos IV

Historische Informationen
Gründungsjahr:

44 VSY

Die POWER-Partei war eine, im Jahr 44 VSY gegründete, politische Partei auf Telos IV, die es sich zur Aufgabe gemacht hatte, die Naturwunder des Planeten zu erhalten. POWER stand für Planetare Offensive für gefährdete Wildreservate und die Erhaltung natürlicher Ressourcen. Sie bestand anfangs aus vier Mitgliedern und wurde von Andra geleitet.

Geschichte[Bearbeiten]

Als die Regierung von Telos die Naturparks des Planeten der Minenfirma UniFy übergab, beschwerte sich die Oppositionspartei POWER und wurde für illegal erklärt. Da die Bürger aufgrund der Abgabe der Parks jedoch weniger Steuern zahlen mussten, blieb die Beschwerde erfolglos. UniFy riegelte kurz darauf den Globalen Park ab, um ihn zu „rekultivieren“. Da die POWER-Partei vermutete, dass UniFy das Gebiet zur Ausbeutung gesperrt hatte, drangen die einzigen drei Mitglieder außer der Anführerin Andra in den Park ein und sammelten Beweise. Auf dem Rückweg nach Thani starben sie bei einem Gleiterunfall. Bevor sie starben, konnten sie ihr lediglich berichten, dass sie Beweise gefunden hätten, aber nicht, was für welche. Andra vermutete, dass der Unfall in Wirklichkeit Mord gewesen war, allerdings konnte dies nicht bewiesen werden. Auch die gefundenen Beweise wurden bei dem Gleiterunfall zerstört, sodass UniFys Handlungen ebenfalls ungeklärt blieben. Erst mit Hilfe der Jedi Obi-Wan Kenobi und Qui-Gon Jinn konnte Andra beweisen, dass UniFy tatsächlich Minenoperationen in den Naturparks tätigen wollte und nur eine Scheinfirma für die Bergbaugesellschaft Offworld Mining Corporation war. Nach dieser Enthüllung erhielt die POWER-Partei größeren Zulauf und wurde legalisiert.

Quellen[Bearbeiten]