Schlacht von Naboo (18 VSY)

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Apailana 18 VSY.jpg
Schlacht von Naboo
Beschreibung
Konflikt:

Große Jedi-Säuberung

Datum:

18 VSY[1]

Ort:

Naboo

Ergebnis:

Sieg des Imperiums

Kontrahenten

Galaktisches Imperium

Königliches Naboo

Kommandeure

Darth Vader

Königin Apailana

Truppenverbände

501. Sturmtruppenlegion

Verluste

Sturmtruppen

  • Sicherheitstruppen
  • Jedi
  • Königin Apailana

Die Schlacht von Naboo wurde 18 VSY nach ausgetragen. Grund dafür war die Haltung Königin Apailanas von Naboo gegenüber dem Imperium. Nach Padmé Amidalas Beerdigung fand Darth Vader heraus, dass viele Jedi, die die Order 66 überlebt hatten, sich auf Naboo verstecken. Er entschied sich die Jedi auszulöschen und schickte die 501. Sturmtruppenlegion nach Naboo mit dem Auftrag, Apailana und die Jedi zu töten.

Vorgeschichte[Bearbeiten]

Während des Aufstiegs des Imperiums stellte sich heraus, dass der Planet Naboo unter der Führung Königin Apailana nicht den Idealen des Imperiums folgen wollte. Als die Diplomatie versagte, ließ der Imperator die Botschafter der Königin verstümmeln und schickte diese zurück nach Naboo. Die Regierung Naboos suchte nun eine militärische Lösung.

Verlauf[Bearbeiten]

Nachdem die Königin dem Imperium den Krieg erklärte, infiltrierte die die 501. Legion unter direkter Führung Darth Vaders die Stadt um die Regierung anzupassen. Apailana war allerdings auf einen Angriff vorbereitet. Neben vielen Königlichen Sicherheitstruppen hatte sie auf dem zentralen Platz ein Auto-Geschützgitter installieren lassen. Des weiteren wurde die Königin selbst von 14 Jedi bewacht. Zu Beginn der Schlacht hielten ihre Sicherheitskräfte die Soldaten der 501. eine lange Zeit auf. Als sie jedoch erkannten, dass sie die Legion nicht schlagen konnten, wollten sie Apailana und die Jedi-Leibgarde aus Theed evakuieren. Apailana schaffte es zwar, aus dem Palast zu entkommen, wurde jedoch auf dem Platz von Scharfschützen exekutiert. Nach Apailanas Tod statuierte die 501. ein Exempel an den restlichen Jedi, als abschreckendes Beispiel für diejenigen, die sich gegen das Imperium stellen.

Folgen[Bearbeiten]

Nach dieser und vieler weiterer Schlachten, verdiente sich die 501. Sturmtruppenlegion den Namen "Vaders Faust".

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]