Sith-Soldaten (Darth Revans Sith-Imperium)

Aus Jedipedia
(Weitergeleitet von Sith-Trooper)
Wechseln zu: Navigation, Suche
BKL-Icon.svg Dieser Artikel behandelt die Sith-Soldaten des Sith-Lords Revan; für die Sith-Soldaten anderer Sith-Reiche siehe Sith-Soldaten.
Sith Sold.jpg
Sith-Soldaten (Darth Revans Sith-Imperium)
Allgemeines
Mitglieder:
Stationierung:
Ausstattung
Bewaffnung:
Historische Informationen
Auflösung:

3951 VSY

Zugehörigkeit:

Darth Revans Sith-Imperium

Sith-Soldaten dienten zur Zeit der Alten Sith-Kriege den Sith-Lords als Armee gegen die Streitkräfte der Galaktischen Republik. Sie stellten zusammen mit Kampfdroiden den Großteil der militärischen Truppen von Darth Revans Sith-Imperium und später dem Sith-Triumvirat.

Geschichte[Bearbeiten]

Als sich der Jedi Revan nach den Mandalorischen Kriegen dazu entschied, sich von der Republik abzuwenden und schließlich sein eigenes Sith-Imperium gründete, desertierte ein Teil seiner Truppen zusammen mit ihm und stellte den Kern seiner neuen Streitkräfte.

Während seines Feldzuges wurden seine Streitkräfte durch neue Rekruten verstärkt, die auf den besetzten Welten des Sith-Imperiums rekrutiert worden. Die Sith-Soldaten entwickelten sich schnell zu den Hauptkampftruppen, sowohl am Boden, als auch bei der Kaperung von feindlichen Raumschiffen und waren bei sämtlichen Schlachten des Bürgerkrieges beteiligt. So enterten sie die Endar Spire über Taris, führten die Besatzungsoperation am Boden und waren bei der Verteidigung der Sternenschmiede eingesetzt.

Nachdem der geläuterte Revan sich erneut den Jedi anschloss und im Zuge seines Kampfes gegen seinen ehemaligen Schüler Darth Malakdie Sternenschmiede und damit das von ihm geschaffene Imperium vernichtete, wurden die verbliebenen Sith-Truppen von den drei Sith-Lords Darth Traya, Darth Nihilus und Darth Sion neu gesammelt, die den Krieg gegen die Republik fortführten. Als auch das Triumvirat schließlich von der Republik, sowohl über Telos, als auch auf Malachor V geschlagen wurde, starb ein Großteil der verbliebenen Sith-Soldaten. Was mit den Überlebenden nach dem Krieg passierte ist nicht bekannt.

Ausrüstung[Bearbeiten]

4000 Jahre vor der Schlacht von Yavin trugen Sith-Soldaten standardmäßig eine silberne, gold oder schwarz gefärbte Rüstung, deren Design darauf ausgelegt war, Angst zu schaffen. Diese war mit zwei Schildgeneratoren an beiden Handgelenken ausgestattet, wodurch ein viel effektiverer Schutz gegen Blasterfeuer als in den Jahrhunderten zuvor gegeben war. Das Gesicht des Soldaten wurde durch eine schwarze Maske verdeckt, dies sollte die Vorstellung eines gesichtslosen Feindes schaffen.

Das Visier des Sith-Soldaten, falls bei der Standardvariante vorhanden, war mit den damals modernsten Bewegungssensoren ausgestattet und verfügte über einen Blendschutz, der die Augen des Soldaten gegen starke Sonnenstrahlen oder plötzliche Lichtquellen schützen sollte. Ebenfalls stand dem Soldaten ein Kommunikationsgerät, das im Helm integriert war, zur Verfügung, dieser konnte nun über einen Funkkanal mit anderen Soldaten kommunizieren. So konnten taktische Befehle schneller entgegengenommen werden, was die Effizienz und Schlagkraft der Armee erhöhte. Die Soldaten wurden standardmäßig mit Blastergewehren und Vibroklingen ausgerüstet

Varianten[Bearbeiten]

Bei den Sith-Soldaten gab es verschiedene Spezialisierungen, wobei die meisten Gattungen eine eigene Rüstungsfarbe besaßen.

Sith-Soldaten und ein Kommandant in den Slums von Taris

Sith Commandos waren Elite-Soldaten. Ihre Rüstung war rot gefärbt und sie benutzten Blasterkarabiner. Die Sith Commandos wurden hauptsächlich vom Sith-Triumvirat auf den Planeten Telos IV, Onderon und Malachor V stationiert und/oder eingesetzt.

Sith Elite Gunners trugen gefärbte Rüstungen. Sie waren mit einem Deflektorschilden ausgestattet

Sith Heavy Troopers waren Spezialisten für schwere Waffen und trugen eine besonders schwer gepanzerte rote Rüstung. Sie waren besser ausgestattet und führten Schwere Repetierblaster. Sie wurden meist nur auf Stützpunkten mit größter Sicherheitsstufe eingesetzt, unter anderem auf der Sternenschmiede. Ihre Sonderstellung und bessere Ausrüstung lassen auf einen höheren Rang als den der Commandos und Elite Gunners schließen.

Sith-Grenadiere wurden zur Unterstützung anderer Soldaten eingesetzt und setzten größtenteils Granaten ein und führten eine Pistole als Zweitwaffe.

Befehlsebene[Bearbeiten]

Bei den Sith-Soldaten konnte im Prinzip jeder aufsteigen, der sich durch Können oder taktisches Geschick im Kampf bewährte. Auch für besondere Gräueltaten wurden die Soldaten meist mit einem höheren Rang belohnt. Falls einer der Offiziere Schwäche zeigte, wurde er exekutiert und von einem anderen ersetzt. Meist wurde dieser von seinem Nachfolger getötet. Diese Praxis wurde von den Sith eingeführt und erwies sich als äußerst wirksam.

Quellen[Bearbeiten]