Sith-Soldaten (Sith-Imperium)

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
BKL-Icon.svg Dieser Artikel behandelt die Sith-Soldaten des Sith-Imperiums zur Zeit des Großen Galaktischen Krieges; für die Sith-Soldaten anderer Sith-Reiche siehe Sith-Soldaten.
Sith-Soldat Render.jpg
Sith-Soldaten (Sith-Imperium)
Allgemeines
Stationierung:
Ausstattung
Bewaffnung:
Historische Informationen
Zugehörigkeit:

Sith-Imperium

Die Sith-Soldaten, auch imperiale Soldaten des Sith-Imperiums stellten zusammen mit Kampfdroiden, wie dem Sith-Kriegsdroide die Hauptkampftruppen der imperialen Streitkräfte für Boden- und Enteroperationen und wurden sowohl während des Großen Galaktischen Krieges als auch in der Folgezeit in den meisten Schlachten eingesetzt.

Geschichte[Bearbeiten]

Als die Überlebenden des Sith-Imperiums nach dem Ende des Großen Hyperraumkriegs auf Dromund Kaas landeten wurde ein Mann namens Odile Vaiken damit beauftragt, für die Sicherheit auf dem Planeten zu sorgen. Er zog alle Nicht-Macht-Anwender, die alt genug zum Militärdienst waren ein und begann mit den neu aufgestellten Truppen große Landflächen für die Errichtung einer neuen Hauptstadt zu sichern. Seine Erfahrungen und Ausbildungsweisen, die er an den ersten Soldaten der imperialen Streitkräfte erfolgreich eingesetzt hatte, flossen in einen Ausbildungsleitfaden ein, den er während seiner Neuorganisation der Streitkräfte erstellte und der als Ausbildungsanweisung für die imperiale Armee noch hunderte Jahre später genutzt wurde.

Der spätere Großmoff Vaiken gilt als der Begründer der imperialen Armee

Nach der Sicherung einer Siedlungsfläche teilte Vaiken seine Soldaten in verschiedene Tätigkeitsbereiche auf, zu denen unter anderem der Ressourcenabbau und die Aufstellung von Technikereinheiten für die Errichtung von Gebäuden und Raumschiffen gehörte. Die imperialen Soldaten waren schließlich aus den Streitkräften nicht mehr wegzudenken und dienten sowohl in der Armee, aus auch in der imperialen Flotte, wo sie für Enteroperationen und Sicherheitsaufgaben auf Kriegsschiffen eingesetzt wurden.

Als sich der Sith-Imperator schließlich entschloss, mit seinem Feldzug gegen die Galaktische Republik zu beginnen wurden die Sith-Soldaten fast daher auf allen Schlachtfeldern eingesetzt. So waren sie an der Rückeroberung Korribans, sowie der Plünderung von Coruscant in der Endphase des Krieges beteiligt. In der als Folgezeit des Krieges waren sie als Besatzungs- und Sicherungstruppen auf besetzten Welten eingesetzt und wurden auch zur Aufstandsbekämpfung herangezogen. Während dieser Zeit existierten weiter Unterabteilungen in den Streitkräften und so waren viele Soldaten für Spezialeinsätze ausgebildet. Zu diesen gehörten unter anderem Winterkampftruppen für arktische Planten, Wüstenkampftruppen und Einheiten die speziell für die Aufstandsbekämpfung ausgebildet waren. Als der Krieg neu entflammte wurden die Sith-Soldaten des Imperiums erneut an vorderster Front eingesetzt und kämpften unter anderem in der Schlacht um Corellia. Als zu dieser Zeit die beiden Sith-Lords Thanaton und Kallig ein Kaggath gegeneinander austrugen setzten sie ihre gesamten Machtbasen gegeneinander ein, was dazu führte, dass teilweise imperiale Soldaten gegeneinander kämpfen mussten, da sie von beiden Parteien eingesetzt worden.

Ausrüstung[Bearbeiten]

Die Sith-Soldaten des Imperiums trugen standardmäßig eine schwarz gefärbte Rüstung mit roten Streifen auf Helm und Schulterplatten. Der Helm besaß einen T-ähnlichem Visor und verfügte über eine Kommunikationsausrüstung, um die Kommunikation auf dem Schlachtfeld zu erleichtern. Viele Soldaten trugen zudem einen Rückentornister.

Die Ausrüstung der Soldaten unterschied sich je nach Einsatzart und Einsatzgebiet, so verfügte die Armee über Winterkampfrüstungen für Einsatze auf eisigen Planeten wie Hoth, Aufklärungstruppen verfügten über eine leichtere Rüstung, zu dem ein offener Helm gehörte und die Sicherheitstruppen auf Korriban trugen einheitlich rotgefärbte Rüstungen. Insgesamt variierte die Rüstungskonfiguration von Einheit zu Einheit, so trugen Marinekommandos die standardisierte blaue Rüstung, versahen die Schulterplatten jedoch mit dem Emblem des Imperiums, während die ebenfalls auf Schiffen eingesetzten Wachsoldaten von diesen durch ihren roten Brustpanzer zu unterscheiden waren. Die schweren Angriffstruppen des Imperiums trugen hingegen komplett mattgraue Rüstungen ohne jegliche Farbmarkierungen.

Sith-Soldaten setzten standardmäßig ein Blastergewehr ein, waren jedoch an einer Vielzahl an Waffen ausgebildet. Die Ausrüstung einer Einheit umfasste unter anderem Scharfschützengewehre, Nahkampfwaffen und auch schwere Waffen, wie Granatwerfer.

Sondereinheiten[Bearbeiten]

Da die imperialen Streitkräfte in fast allen Krisengebieten eingesetzt wurden ergab sich für die Soldaten ein großes Einsatzspektrum, sodass sich in den Streitkräften bald Sondereinheiten herausbildeten, die für besondere Einsatzszenarien vorgesehen waren. So dienten Marinesoldaten auf den Kriegsschiffen der imperialen Flotte und waren für Enteroperationen ausgebildet, während Wachsoldaten zum Schutz von hochrangigen Offizieren oder gesicherten Bereichen zuständig waren.

Für die Bekämpfung insektoider Spezies wurden zudem besondere Einheiten ausgebildet, die unter anderem mit Sprays und Entlaubern ausgerüstet waren.

Die Aufklärungstruppen der imperialen Armee trugen aufgrund ihres Einsatzgebietes und dem schnellen Einsatz vor der eigentlichen Hauptkampflinie zumeist eine leichtere Rüstung mit offenem Helm und Schutzbrille, die ihnen eine größere Beweglichkeit gewährte.

Der imperiale Sturmsoldat trug eine schwer gepanzerte Variante der normalen Soldatenrüstungen und wurde entweder als Leibwächter für hochrangige Offiziere und Sith eingesetzt, oder in einem Stoßtrupp um in die feindlichen Linien einzubrechen und sie mit seinen schweren Waffen aufzureiben.

Quellen[Bearbeiten]