Stoßtruppen

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Merge-arrows.png

Artikel vereinigen
Dieser Artikel besitzt inhaltliche Überschneidungen oder ist gar identisch mit einem anderen Artikel.
Stoßtruppen sollte mit Coruscant-Wachen (Galaktische Republik) und Coruscant-Wachen (Galaktisches Imperium) vereinigt werden.
Bei Rückfragen siehe Diskussionsseite.— Ivan Sinclair (Diskussion) 14:36, 4. Jun. 2017 (CEST)
Schocktruppe.jpg
Stoßtruppen
Allgemeines
Kommandant:

CC-4477 „Thire“

Mitglieder:
Stationierung:

Coruscant

Ausstattung
Ausrüstung:

Phase-II Klonkriegerrüstung

Bewaffnung:
Historische Informationen
Einsätze:
Zugehörigkeit:

Die Stoßtruppen waren eine Eliteeinheit, die auf dem Planeten Coruscant für Recht und Ordnung sorgen sollten. Palpatine selbst hatte dafür gesorgt, dass sie vollkommen unabhängig operieren konnten. Anders als die meisten anderen Klonkrieger wurden die Mitglieder der Stoßtruppen nicht auf Kamino, sondern in geheimen Anlagen auf Coruscant ausgebildet. Der Anführer der Stoßtruppen war Kommandant CC-4477.

Vorgehensweise[Bearbeiten]

Durch ihre absolute Unabhängigkeit und durch besondere Befugnisse des Kanzlers hatten die Stoßtruppen das Recht jeden Bürger anzuhalten und zu durchsuchen, Eigentum zu beschlagnahmen, Personen zu verhaften und Protestkundgebungen aufzulösen. Auch private Grundstücke und Gebäude durften sie "aus Sicherheitsgründen" betreten.

Neben diesen Tätigkeiten wurden die Stoßtruppen von Palpatine eingesetzt, um politische Gegner einzuschüchtern und ihnen Informationen zu entlocken.

Dieses brutale und rücksichtslose Vorgehen brachte den Stoßtruppen den Spitznamen Sturmtruppen bei. Diesen Namen trugen später die gefürchteten Elitesoldaten des Galaktischen Imperiums.

Geschichte[Bearbeiten]

Thorn und seine Männer verteidigen sich gegen die Droiden.

Die primäre Aufgabe der Stoßtruppen bestand im Schutz des Hauptstadtplaneten Coruscant.

Bei einer diplomatischen Mission begleiteten die Stoßtruppler Thire, Rys und Jek Jedi-Meister Yoda als Leibwachen nach Rugosa, um mit König Katuunko von Toydaria über die Errichtung einer Versorgungsbasis zu verhandeln. Als es dort zu Kampfhandlungen kommt, halfen die Klonkrieger dem Meister im Kampf gegen die Separatisten und zerstörten einen Teil der Kampfdroiden. Jedoch merkten sie, dass sie noch viel von Yoda lernen können.

Commander Thorn und einige Stoßtruppen beschützten Senatorin Amidala während ihres Aufenthaltes auf Scipio. Jedoch wurden die Truppen von einer Armee der Konföderation angegriffen, die unter Count Dookus Befehl stand. Die republikanischen Transportschiffe, die die Truppen auf den Planeten gebracht hatten, wurden von Hyänenbombern zerstört, wobei einige Stoßtruppen in einer abstürzenden Fregatte umkamen. Die Klonkrieger beschossen die Bomber mit Raketenwerfern und Thorn befahl, die Truppen in von der Landeplattform, die kaum Feuerschutz bot, in die Stadt zu bringen. Jedoch landeten mehrere separatistische Kanonenboote vor den Stadttoren und beschossen die Truppler, anschließend ließen sie BX-Kommandodroiden sowie Superkampfdroiden ab. Die überlebenden Klonkrieger stellten sich im Kreis auf und beschossen die Kampfdroiden. Auf diese Weise behielten sie die Oberhand und zerstörten einen Teil der angreifenden Droiden. Thorns Männer waren jedoch stark in der Unterzahl und wurden trotz ihres tapferen Widerstands letztlich alle bis auf Thorn getötet. Der Commander beschoss die Kampfdroiden mit seinem Rotationsblaser "The Hammer". Auch nach einem Treffer im Oberkörper gab er nicht auf und dezimierte die Angreifer weiterhin, bis er mehrfach getroffen und umzingelt zu Boden ging. Die Schlacht wurde durch eine republikanische Flotte und die 501. Klonkriegerlegion letztlich gewonnen und die Separatisten vertrieben.

Stoßtruppen auf Mustafar

Während eines Aufstandes im Gefangenenlager auf Coruscant versuchten die Soldaten, die wild gewordenen Gefangenen wieder einzufangen. Im laufe des Gefechtes wurden mehrere Gefangene geschockt oder verletzt, eventuell sogar getötet. Jedoch wurden auch mehrere Klone niedergeschlagen oder abgeschossen. Letztlich konnte Cad Bane mit seinen Gefährten jedoch entkommen.

Als die Separatisten im Jahre 19 VSY einen Angriff auf Coruscant wagten, waren nur wenig Klontruppen auf Coruscant stationiert und Thires Soldaten waren mit dem Schutz des Planeten heillos überfordert. So gelang es General Grievous, den Obersten Kanzler Palpatine zu entführen. Letztlich wurde die separatistische Invasion jedoch gestoppt und der Kanzler wieder befreit.

Während der Order 66 durchsuchten die Stoßtruppen nach einem Duell zwischen dem neu ernannten Imperator und Yoda den Senat nach Überresten des Jedi-Meisters, doch sie fanden nichts, weil es Yoda mit Hilfe von Bail Organa gelang zu entkommen. Kurz darauf halfen die Stoßtruppen bei der Rettung und der medizinischen Versorgung Darth Vaders auf dem Planeten Mustafar. Kommandant Thire und seine Soldaten wurden nach einiger Zeit den Coruscant-Wachen angegliedert.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]