T’nun Bdu

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
T'nun.jpg
T'nun Bdu
Beschreibung
Spezies:

Sullustaner

Geschlecht:

männlich

Augenfarbe:

Schwarz

Biografische Informationen
Todesdatum:

11 NSY

Heimat:

Sullust

Beruf/Tätigkeit:

Kapitän

T’nun Bdu war der Pilot einer Corellianischen Korvette, mit der er ein kleines Transportunternehmen unterhielt. Zusammen mit dem Droiden CBX-9, der eine weibliche Programmierung hatte und ihm als Dolmetscher diente, war T’nun 11 NSY auf dem Weg nach Dantooine. Er hatte einen Auftrag der Neuen Republik angenommen, bei dem er eine Kolonie von Flüchtlingen von Eol Sha mit Nachschub und Wohnmodulen beliefern sollte.

Auf dem Weg nach Dantooine wurde sein Schiff an einem Hyperraumknoten abgefangen. Den Sternenzerstörern von Admiral Daala war Bdus Schiff hilflos ausgesetzt. Nachdem sein Antrieb durch das Feuer der Imperialen beschädigt worden war, ergab sich Bdu und versuchte verzweifelt, Kontakt aufzunehmen, um sich um eine friedliche Lösung zu bemühen. Da der Sullustaner kein Basic sprach, ließ er dabei seinen Droiden sprechen, was Daala denken ließ, der Kapitän der Korvette sei eine Frau.

Das Schiff wurde schließlich geentert und T’nun in ein Verhörraum gebracht. Dabei nahm er CBX-9 mit. T’nun versuchte aufgeregt, seinen Auftrag geheim zu halten, doch als Daala ihm mit Folter drohte, verriet CBX-9 ihr eigenmächtig das Ziel. Daala beschlagnahmte seine Ladung und drohte T’nun, durch die Luftschleuse ausgesetzt zu werden, sollte er protestieren. Anschließend wurden Bdu und CBX-9 wieder auf ihr Schiff gebracht, angeblich war es wieder repariert worden und sollte es bis in das nächste System schaffen. Daala verschwieg jedoch, dass eine ihrer Einsatzgruppen Sprengsätze im Schiff angebracht hatte. Kurz nach dem Start setzte Bdu einen Funkspruch an die Republik ab. Dies war es, was Daala bezweckt hatte, um die Republik aufmerksam zu machen. Anschließend ließ sie die Sprengsätze zünden, was die Korvette zerstörte und Bdu tötete.

Quellen[Bearbeiten]