Travaless-Fall

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Travaless-Fall war eine Gerichtsverhandlung, die sich mit einem Gleiterdiebstahl befasste. Die Verteidigung der Angeklagten übernahm dabei die Anwältin und Lorrdianerin Sardonne Sardon. Während des Prozesses argumentierte sie, dass die Beschuldigte allein durch ihre Wahnvorstellungen das Sicherheitssystem des Gleiters überwunden hatte und bewies zudem, dass sie selbst im Glauben war, das Fahrzeug legal gekauft zu haben, als sie es stahl. Dadurch erreichte Sardon einen Freispruch. Auch der Bothaner Eramuth Bwua’tu verfolgte diesen Prozess und sprach Sardon Jahre später darauf an.

Quellen[Bearbeiten]