Im Vortex

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Im Vortex.jpg
Im Vortex
Allgemeines
Originaltitel:

Vortex

Reihe:

Das Verhängnis der Jedi-Ritter

Autor:

Troy Denning

Übersetzer:

Andreas Kasprzak

Cover:

Ian Keltie

Daten der deutschen Ausgabe
Verlag:

Blanvalet

Ausgabe:

Taschenbuch

Veröffentlichung:

14. September 2011

Seiten:

528

ISBN:

ISBN 978-3-442-26680-7

Weitere Ausgaben…

Informationen zum Inhalt
Epoche:

Vermächtnis-Ära

Datum:

44 NSY

Im Vortex ist der sechste Roman der Das-Verhängnis-der-Jedi-Ritter-Reihe. Das Buch wurde von Troy Denning geschrieben und wurde am 30. November 2010 von Del Rey in Amerika veröffentlicht. In Deutschland ist der Roman am 14. September 2011 bei Blanvalet erschienen.

Inhaltsangabe des Verlags[Bearbeiten]

Angetrieben durch eine Gefahr, die alle Nutzer der Macht gefährdet, hat sich Luke Skywalker mit mehreren Sith-Lords verbündet, um dieser Bedrohung entgegenzutreten. Er weiß, dass die Dunklen Lords nur auf eine Gelegenheit warten, ihn zu betrügen und für ihre eigenen Zwecke zu benutzen. Doch auch Luke Skywalker weiht seine Verbündeten nicht in alle seine Pläne ein. Nicht einmal seinen eigenen Sohn, der einer jungen Sith-Kriegerin immer näher kommt.

Der sechste Teil des neuen großen Zyklus im weltberühmten Star-Wars-Universum!

Handlung[Bearbeiten]

Die Felshund, ein alter Asteroidenschlepper, mit dem Jaina Solo und Lando Calrissian aus dem Schlund zu fliehen versuchen, wird von Sith-Piraten angegriffen. Diese haben einen MSE-6 Mausdroiden an Bord geschmuggelt, der mit Landos Stimme Befehle gibt. Jaina hält mit ihrem lädierten StealthX, der auf Befehl des Mausdroiden auch keine Lasergeschosse mehr hat, jedoch die Sith-Piraten mit Schattenbomben auf. Daraufhin fliehen Jaina und Lando und fliegen zurück nach Coruscant.

Gleichzeitig setzen Luke Skywalker, dessen Sohn Ben, Hochlord Sarasu Taalon und die beiden Sith Gavar und Vestara Khai die Untersuchung von Abeloths Planet fort. Dabei kommt es zu einem Streit zwischen den Skywalkers und den Mitgliedern des Vergessenen Stamms der Sith, während dem die Skywalkers versuchen, die Leiche der Macht-Wesenheit Abeloth, die zuvor in einem Kampf getötet worden war, zu stehlen. Die drei Sith verhindern das, allerdings stellt sich dabei heraus, dass Abeloth ihren Körper mit dem des ehemaligen Jedi-Schülers Dyon Stadd getauscht hatte und somit dieser und nicht die Macht-Wesenheit tot war.

Auf Coruscant wird unterdessen die Belagerung des Neuen Jedi-Tempels fortgesetzt. Da durch die Genesung mehrerer im Neuen Jedi-Tempel festgehaltenen Jedi-Ritter, die zuvor an der Machtpsychose erkrankt waren, der Grund für die Belagerung hinfällig geworden ist, können die Jedi die Staatschefin der Galaktischen Allianz, Natasi Daala, mit Hilfe eines ärztlichen Gutachtens überzeugen, die Belagerung abzubrechen. Daala verweigert allerdings die Herausgabe von Valin und Jysella Horn, die zuvor an der Machtpsychose erkrankt und deshalb von der Allianz in Karbonit gefroren worden waren. Daraufhin gibt es eine Sitzung des Jedi-Rats, in der zunächst darüber diskutiert wird, den Skywalkers eine StealthX-Staffel zur Unterstützung im Kampf gegen den Vergessenen Stamm der Sith zu schicken. Dies war schon lange geplant, wird aber aufgrund des angespannten Verhältnisses der Jedi zur Galaktischen Allianz vorerst unterlassen. Die Jedi beschließen allerdings, mehrere Ordensangehörige nach Blaudu Sextus zu entsenden, wo gerade ein Sklavenaufstand stattfindet. Am Ende der Sitzung finden die Jedi-Meister heraus, dass der Großmeister des Ordens, Kenth Hamner, aufgrund einer geheimen Vereinbarung den Start der StwalthX-Staffel zuvor verhindert hat. Das sorgt dafür, dass die Meister das Vertrauen in Hamner verloren, allerdings will kein Meister Hamner zu diesem Zeitpunkt herausfordern und ihn so absetzen. Bei einer zweiten Ratssitzung kurz darauf berichten Calrissian und Jaina Solo von dem Angriff der Sith auf sie und über Schlüsse, die sie aus diesem Angriff und anderen Daten gezogen haben. Der Jedi-Rat folgert daraus, dass die Sith gerade versuchen, eine Kriegsflotte zusammenzustellen.

Außerdem wird auf Coruscant der Prozess gegen Tahiri Veila fortgesetzt. In dem Prozess, in dem die Jedi für die Tötung von Gilad Pellaeon während des Zweiten Galaktischen Bürgerkriegs belangt wird, sagt die imperiale Offizierin Lydea Pagorski gegen Veila aus. Pagorski gibt an, eindeutig gehört zu haben, dass Darth Caedus Veila ausdrücklichen den Befehl gegeben zu haben, Pellaeon nicht zu töten, und dass Caedus' damalige Schülerin demzufolge aus eigenem Antrieb gehandelt habe. Als Veilas Anwalt, Eramuth Bwua'tu, durch sein Vorgehen gegenüber seiner Mandantin den Eindruck erweckt, sie nicht bestmöglich zu vertreten, versprechen Han und Leia Solo ihr, einen weiteren Verteidiger zu organisieren.

In der Hoffnung, die geflohene Abeloth fangen zu können, bevor sie den Planeten verlassen kann, suchen die Skywalkers, Taalon und die Khais unterdessen auf Abeloths Planet nach der Macht-Wesenheit. Dabei kommt es immer wieder zu Streitgkeiten zwischen den Sith und den Jedi. Schließlich einigen sie sich darauf, Schiff nach Abeloths Aufenthaltsort zu fragen. Die Sith-Meditationssphäre, die unter Abeloths Kontrolle steht, bietet daraufhin an, die Gruppe zum Teich des Wissens, einem mit der Macht verbundenen Ort, zu bringen, wo laut Schiffs Aussage auch Abeloth zu finden ist. Die Gruppe nimmt das Angebot an und fliegt in der Meditationssphäre zum Teich. Dort findet Ben Skywalker heraus, dass Abeloth sie absichtlich nach dort gelockt hat, um in der Zwischenzeit eines der beiden Raumschiffe der Gruppe zu stehlen und zu fliehen. Außerdem kann Hochlord Taalon im Teich ein Bild des Throns des Gleichgewichts mit Allana Djo Solo als Königin sehen. Daraufhin kommt es zu einem Scharmützel am Teich, in dessen Verlauf Hochlord Taalon in dessen Wasser fällt, bevor die Skywalkers fliehen und zu den Raumschiffen zurückkehren. Vestara wird von ihrem Vater und dem Sith-Hochlord angewiesen, die Identität der Jedi-Königin herauszufinden. Dazu soll sie zusammen mit den Skywalkers weiterreisen, und wird von den beiden Männern verprügelt, um den Eindruck zu erwecken, sie sei vor ihnen geflohen. Nachdem die Skywalkers festgestellt haben, dass Abelth mit ihrem Schiff, der Jadeschatten, geflohen ist, hilft Vestara den beiden, die Emiax, Taalons Schiff, zu entwenden, und wird von den beiden Jedi wie geplant mitgenommen.

Auf Coruscant können die Solos unterdessen den Senator Luewet Wuul dafür gewinnen, einige Gesetzentwürfe in den Senat einzubringen, die den Jedi den Kampf gegen Abeloth und den Vergessenen Stamm erleichtern, und erfahren dabei, dass die geheime Vereinbarung, aufgrund der Großmeister Hamner den Start der StealthX-Staffel der Jedi einige Zeit zuvor verhindert hatte, zwischen Admiral Nek Bwua'tu und dem Jedi-Großmeister ausgehandelt worden war.. Außerdem besucht Staatschefin Daala den im Krankenhaus nach einem Attentat im Koma liegenden Nek Bwua'tu zusammen mit ihrem Assistenten Wynn Dorvan. Außerdem wird Sardonne Sardon zusätzlich zu Eramuth Bwua'tu zur Verteidigerin Tahiri Veilas ernannt. Bwua'tu will sein Mandat daraufhin niederlegen, was aber vom Gericht abgelehnt wird. Gleichzeitig beginnen Mandalorianer, den Sklavenaufstand auf Blaudu Sextus auf Befehl von Staatschefin Daala gewaltsam niederzuschlagen. Dabei wird auch die Journalistin Madhi Vaandt, die zusammen mit ihrem Team vom Aufstand berichtet, erschossen, während sie live auf Sendung ist, bevor die Jedi Sothais Saar und Avinoam Arelis die Mandalorianer stoppen können. Bei einer Diskussion über die Geschehnisse auf Blaudu Sextus innerhalb des Jedi-Rates bringen die Solos zur Sprache, dass Hamners Geheimvereinbarung bezüglich der StealthX zur Unterstützung der Skywalkers mit Admiral Bwua'tu getroffen worden ist. Die Diskussion, die schon angespannt ist, weil Hamner andere Positionen als der Rest des Rates vertritt, eskaliert daraufhin, und die Meister setzen unter Führung von Saba Sebatyne Hamner als Jedi-Großmeister ab, Hamner akzeptiert dies aber nicht. Staatschefin Daala führt unterdessen ein Gespräch mit dem imperialen Staatschef Jagged Fel, in dem sie ihn um Unterstützung bei der Bewältigung der Krisen, die die Allianz zu diesem Zeitpunkt erlebt, bittet. In diesem Gespräch erzählt sie Fel außerdem, dass der Jedi-Orden einige Zeit zuvor mit Sith kooperiert hat, um Abeloth zu eliminieren.

Die Skywalkers und Vestara Khai haben Abeloth in der Zwischenzeit nach Pydyr, einem Mond von Almania, verfolgt. Als sie mit der Emiax dort landen wollen, erfahren sie, dass der Mond aufgrund einer dort wütenden Seuche unter Quarantäne steht. Luke Skywalker stellt fest, dass die Seuche nur eine Illusion des Weißen Stroms und somit ungefährlich war. Er gibt vor, dass die Jadeschatten das Schiff seiner Frau ist und wird vom Einheimischen Sanar zu der Raumyacht geführt. Dort wird er von Akanah, einer Fallanassi, die er jahrzehnte zuvor kennengelernt hatte, empfangen. Akanah berichtet ihm, dass die Fallanassi Abeloth verstecken. Es kommt zwischen Luke und der Fallanassi zu einem Streit um die Rolle des Neuen Jedi-Ordens in den Ereignissen der vergangenen Jahre, während dem Vestara und Ben, die sich über Lukes Anweisung, auf der Emiax zu bleiben, hinweggesetzt haben, bei der Jadeschatten ankommen.

Gleichzeitig beginnen die Jedi auf Coruscant die Befreiungsmission für die beiden immer noch in Karbonit eingefrorenen Horn-Geschwister, außerdem wird nach Hamners Absetzung der Start der StealthX-Staffel des Ordens erneut vorbereitet. Hamner erfährt von den Startvorbereitungen und versucht, den Start der Raumjäger zu verhindern, um sein Abkommen mit Admiral Bwua'tu einzuhalten. Dabei erfährt Hamner auch, dass die Jedi ein Sabacc-Turnier organisieren, um von ihren Machenschaften abzulenken und die Prominenten Teilnehmer, die dazu eingeladen wurden, als Pfand für ihre Aktionen zu nutzen. Die Fliegender Händler Booster Terriks Sternenzerstörer, auf dem das Turnier stattfindet, startet kurz darauf, an Bord ist unter anderem Daalas Assistent Wynn Dorvan. Hamner beschließt daraufhin, sich dem Jedi-Rat entgegenzustellen. Es kommt im Hangar des Jedi-Tempels zu einem Duell zwischen Hamner und Sebatyne, die den Jedi-Rat inoffiziell anführt. Während des Duells stirbt Hamner, kurz bevor die StealthX-Staffel startet.

Luke Skywalker spürt auf Pydyr durch die Macht, dass auf Coruscant etwas bedeutendes geschehen ist, erfährt aber nicht, dass Großmeister Hamner gestorben ist. Während er die Jadeschatten untersucht und zusammen mit seinem Sohn und Vestara startklar macht, erreichen die Sith mit Hochlord Taalon den Ort des Geschehens. Dabei stellt sich heraus, dass Taalon sich infolge des Sturzes in den Teich des Wissens auf Abeloths Planet in eine Kreatur wie Abeloth verwandelt. Die Sith beschließen, die Skywalkers noch nicht zu töten, da sie glauben, dass die Jedi ihnen noch von Nutzen sein könnten. Taalon gibt vor, Abeloth töten zu wollen, sobald sie ihm gesagt hat, zu was er sich verwandelt, und bietet Skywalker deshalb erneut ein Bündnis an. Skywalker nimmt das Angebot an und zusammen begeben sich die Verbündeten zu Akanahs Fallanassi-Dorf. Auf dem Weg dorthin werden sie mehrmals von Fallanassi-Illusionen behindert, die Luke Skywalker aber alle durchschauen kann.

Auf Coruscant schreitet unterdessen die Befreieung der Horn-Geschwister voran. Dem Jedi-Team gelingt es, in das Gebäude einzudringen, in dem die Karbonitblöcke der beiden aufbewahrt werden. Dort finden sie schließlich die Gesuchten und können wieder entkommen, wobei es während der Mission mehrmals zu Schießereien kommt. Auch der Prozess gegen Tahiri Veila wird mit einer Verhandlung rund um die Aussagen von Lydea Pagorski fortgesetzt. Dabei kommt es zu einem Disput zwischen Veilas Verteidigern, woraufhin die ehemalige Jedi beschließt, sich wieder alleine von Eramuth Bwua'tu verteidigen zu lassen. Staatschefin Daala versucht zudem, Kenth Hamner zu kontaktieren, da sie nichts von dessen Tod weiß, wird aber vom Jedi-Rat abgewiesen. Der Rat beschließt zudem, eine Absetzung Daalas vorzubereiten und Saba Sebatyne vorübergehend zur Großmeisterin des Ordens zu machen.

Auf Pydyr versuchen die Sith und die Skywalkers, von den Fallanassi Abeloths Aufenthaltsort zu erfahren. Als Gavar Khai versucht, diesen zu erpressen, indem er eine Fallanassi tötet, setzen die Anhänger des Weißen Stroms Illusionen ein, um die anwesenden Sith zurückzuhalten, wobei einige Sith von den Illusionen in den Suizid getrieben werden. Luke kann daraus schließen, dass Akanah und die Fallanassi von Abeloth übernommen worden sind, außerdem fordert Hochlord Taalon Abeloth auf, den Mord an den Sith zu beenden. Abeloth bietet Taalon daraufhin an, ihn über seine Verwandlung aufzuklären, was der Sith annimmt und mit Abeloth den Schauplatz verlässt. Die Skywalkers und Vestara Khai folgen den beiden. Es kommt zu einem Streit zwischen Abeloth in Akanahs Gestalt und Luke Skywalker, in dem die Aufgabe der Fallanassi thematisiert wird und Abeloth schließlich auf eine Jedi-Usurpatorin auf dem Thron des Gleichgewichts zu sprechen kommt. Taalon verlangt von Abeloth, mehr über die Usurpatorin zu erfahren, woraufhin die Skywalkers Abeloth und Taalon angreifen. Im Laufe des Kampfes gelingt es Luke, Akanahs Bewusstsein aus Abeloth zu entfernen, bevor diese ihn und seinen Sohn zusammen mit Taalon entwaffnen kann. Mit Hilfe der Macht können Abeloth, die in Gestalt von Callista weiterkämpft, und Taalon die beiden Skywalkers festhalten, während Abeloth Taalon über seine Verwandlung aufklärt. Während sie beginnt, den Sith-Hochlord mit Energie vollzupumpen und ihn so zu stärken, tötet Vestara, die erkannt hat, dass er sich in ein Abeloth ähnliches Wesen verwandelt, ihn. Luke und Ben Skywalker kommen daraufhin frei und können zusammen mit Vestara Abeloth erneut angreifen, die daraufhin flieht. Kurz darauf treffen die verbliebenen Sith um Gavar Khai am Ort des Kampfes ein und sehen, dass Vestara Taalon getötet hat. Die Sith beschließt deshalb, sich den Skywalkers auch weiterhin anzuschließen und mit den beiden Jedi auf der Jadeschatten zu fliehen. Es gelingt den dreien, vor den Sith auf Pydyr zu fliehen und zu starten. Im Orbit des Mondes hat unterdessen eine Raumschlacht zwischen der Jedi-StealthX-Staffel, die den Skywalkers von Coruscant zur Hilfe gekommen ist, der Fliegender Händler, und der Sith-Flotte begonnen, in der die Jedi die Oberhand behalten. Die Jadeschatten kann Schiff aufspüren, woraufhin die Skywalkers und Khai mit der Verfolgung der Sith-Meditationssphäre, in der sich Abeloth vermutlich befindet, beginnen.

Im Jedi-Tempel bittet Großmeisterin Sebatyne unterdessen Leia Organa Solo darum, ihr für die kommende Zeit als Beraterin zur Verfügung zu stehen, während Allana Solo und Bazel Warv die Brutstätte der Barabel Dordi, Wilyem und Tesar Sebatyne entdecken.


Dramatis Personae[Bearbeiten]

Covergalerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]