Aarrba

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aarrba.jpg
Aarrba
Beschreibung
Spezies:

Hutt

Geschlecht:

Hermaphrodit

Augenfarbe:

Rot

Biografische Informationen
Todesdatum:

5000 VSY

Heimat:

Koros Major

Beruf/Tätigkeit:

Industrieller

Organisation:

Aarrbas Reparaturdock

Aarrba war ein Hutt, der zur Zeit des Großen Hyperraumkriegs in Cinnagar auf dem Planeten Koros Major lebte. Dort betrieb er seinen eigenen Reparatur- und Bergungsdienst. Außerdem war Aarrba ein enger Freund der Geschwister Jori und Gav Daragon, bis er von ihnen betrogen wurde.

Biografie[Bearbeiten]

Da Aarrba zur eigenen Fortbewegung nicht mehr in der Lage war, war er auf einen Gleiter angewiesen. Er war ein freundlicher und hilfsbereiter Geschäftsmann, der in Koros Majors Hauptstadt Cinnagar sein eigenes Unternehmen leitete. Die Piloten Timar und Hok Daragon waren häufig auf eine Reparatur ihres Raumschiffes, der Shadow Runner, angewiesen, da sie riskante Nachschublieferungen ausflogen. Da Aarrba ein enger Freund der Daragons war, kam er ihnen finanziell entgegen, indem er ihnen einen Kredit gewährte und dafür ihr zweites Schiff, die Starbreaker 12 als Sicherheit an sich nahm. Als Aarrba später erfuhr, dass Hok und Timar bei einem Einsatz zum Planeten Kirrek ums Leben kamen, hatte er Mitleid mit ihren beiden Kindern Gav und Jori, die nun für sich selbst sorgen mussten. So verzichtete Aarrba auf seine Kreditsicherheit und überließ den beiden Daragon-Geschwistern die Starbreaker 12.

Aarrba gab sich große Mühe, den verwaisten Daragons im Rahmen seiner Möglichkeiten zu helfen. Allerdings steckten Gav und Jori in einer finanziellen Krise, sodass sie eine weitere Reparatur ihres Schiffes, die nach einer missglückten Expedition erforderlich gewesen wäre, nicht bezahlen konnten. Da Aarrba keinen weiteren Kredit ausgeben wollte, teilte er den Geschwistern mit, dass sie bei Bezahlung ihr Schiff zurückerhalten würden. Verärgert musste Aarrba später feststellen, dass die Daragons ihr repariertes Schiff für eine weitere Expedition aus dem Wartungsdock seines Betriebs stahlen, ohne den Hutten für seine Arbeit zu bezahlen. Aarrba sah in diesem Vergehen einen schweren Vertrauensbruch, den er den beiden Daragon-Geschwistern nicht verzieh.

Jori ist schockiert über Aarrbas Tod.

Als im Jahr 5000 VSY der Große Hyperraumkrieg ausbrach und auch Koros Major von einer Invasion durch die Streitkräfte des Sith-Imperiums nicht verschont blieb, erhielt Aarrba überraschenden Besuch von Gav Daragon, der nach seiner Schwester Jori suchte. Gav war inzwischen Kommandant der Sith-Flotte geworden und hatte einige Massassi-Leibwächter von Naga Sadow um sich gescharrt. Aarrba reagierte über das Wiedersehen mit Gav empört und verärgert, wodurch er von den Massassi für einen Feind gehalten und mit einem Speer erstochen wurde. Trotz seiner schweren Verletzungen gelang es dem Hutt noch, einige Massassi mit seiner Körpermasse zu erdrücken, bis er schließlich selbst starb. Nach dem Ende des Großen Hyperraumkriegs führte Jori den Reparatur- und Bergungsdienst von Aarrba zu seinen Ehren weiter.

Quellen[Bearbeiten]