Bogey

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bogey.jpg
Bogeys
Allgemeines
Heimatwelt:

Kessel

Lebensraum:

Höhlen & Minen

Beschreibung
Besondere Merkmale:
  • Körperlos
  • verschiedenfarbige Lichter

Bogeys waren schimmernde, körperlose Energiewesen, die in den Gewürzminen von Kessel lebten. Bogeys bestehen hauptsächlich aus mehreren Lichtern, die von einer durchsichtigen Hülle zusammengehalten werden und in dieser herumwirbeln. Diese Lichter können die unterschiedlichsten Farben annehmen. Häufig geben sie ein Zwitschern oder andere Laute von sich, die wahrscheinlich der Kommunikation dienen. Da sie körperlos sind, können die Bogeys durch alle möglichen Hindernisse, wie Wände oder Felsen, einfach hindurchfliegen. Sie bildeten die Hauptnahrungsquelle der Energiespinnen, die ebenfalls in den Tunneln leben.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Bogeys schienen von einer uralten Apparatur abhängig gewesen zu sein, die in den Höhlen von Kessel platziert war. Um das Jahr 43 NSY gab es auf dem Mond immer mehr und stärkere Erdbeben. Han Solo und Leia Organa Solo untersuchten diese Vorfälle und stießen im Zuge ihrer Erkundungen auf mehrere Bogeys, wobei sie durch den ersten mit ihrem Gleiter hindurchfuhren und dieser von dem Bogey lahmgelegt wurde. Merkwürdigerweise konnte Leia diesen Bogey in der Macht nicht als Lebewesen wahrnehmen, sondern nur als eine Art Energie mit Absichten. Als Leia schließlich nach einem Absturz in einen tieferen Höhlenkomplex einen weiteren Bogey traf und diesen anfasste, sah sie aus als wäre sie von einem elektrischen Schlag getroffen worden, spürte jedoch merkwürdige Intensitäten, die aus dem Boogey kamen. Nachdem sie den Kontakt wieder abgebrochen hatte, erklärte sie Han, dass es sich anfühlte, als wollte das Geschöpf ihr etwas mitteilen. Daraufhin begann sie eine Theorie zu entwickeln, dass die Bogeys in Wahrheit eine Art Datenkarte sind, die von selbst Informationen an verschiedene Standorte transportieren und dort mithilfe der Macht geöffnet werden können. Diese Theorie bestätigte sich, als Leia einen zweiten Bogey anfasste und von diesem ein Bild von Centerpoint-Station in den Kopf projiziert bekam. Scheinbar erschienen die Bogeys aus zum Teil riesigen Gebäuden, die, wie Han vermutet, von den Himmlischen gebaut wurden und von denen die Bogeys abhingen. Durch einen weiteren Bogey fand Leia heraus, dass die Erdbeben von einer altertümlichen Maschine ausgelöst werden, welche wie ein gigantischer Magnet wirkt und die anderen Gebäude und Maschinen in den Höhlen mit extremer Kraft anzieht. Dadurch würden alle Höhlen einstürzen und damit Kessel selbst zerreißen.Leia wies daher die Renegaten-Staffel an die Höhle mit Raketen kontrolliert zu zerstören. Kessel wurde dadurch zwar gerettet, allerdings verschwanden damit auch die Bogeys.

Quellen[Bearbeiten]

Im Englischen ist der Begriff Bogey auch eine umgangssprachliche Erscheinung für geisterartige Wesen, beispielsweise den so genannten Bogeyman, einer Schauerfigur in Kindermärchen.