C-9PO

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
C-9PO
Allgemeines
Klasse:

Klasse Drei

Typ / Bezeichnung:

Protokolldroide

Produktserie:

9PO-Serie

Besondere Merkmale:

Kupferfarbene Außenhaut

C-9PO war ein Protokolldroide mit einer kupferfarbenen Außenhaut. Im Jahr 25 NSY befand er sich auf dem Planeten Rhommamool. Dort wurde er von den Anhängern Nom Anors gefangen genommen und verschrottet, da der Yuuzhan Vong alle technischen Gerätschaften verabscheute.

Geschichte[Bearbeiten]

C-9PO befand sich im Jahr 25 NSY auf dem Planeten Rhommamool. Der Aufrührer Nom Anor konnte einen Konflikt mit Rhommamool und der Nachbarwelt Osarian anzetteln, wodurch er auch dafür sorgte, dass die von den Yuuzhan Vong verhasste Maschinentechnik verfolgt und zerstört wurde. Der Protokolldroide lief gerade eine Nebenstraße der Hafenstadt Redhaven entlang, als sich ihm Nom Anors fanatische Anhänger, die Roten Ritter des Lebens, näherten. Auf Tutakans reitend packten ihn die Roten Ritter im Vorbeigehen.

Die Entführer brachten C-9PO zu einem großen öffentlichen Platz von Redhaven und warfen ihn dort in eine tiefe Grube, wo sich bereits ein großer Haufen von zerstörten Droiden anstaute. Kurz darauf warfen in einer öffentlichen Zeremonie viele Zuschauer Steine in die Grube und schrotteten die Droiden somit. Froh darüber, nicht für Schmerzempfindungen programmiert zu sein, ließ C-9PO die Steinigung über sich ergehen. Nom Anor verfolgte die Hinrichtung mit großer Genugtuung.

Quellen[Bearbeiten]