Cathar

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
BKL-Icon.svg Dieser Artikel behandelt die Spezies; für deren Heimatwelt siehe Cathar (Planet).
Cathar UAA.jpg
Cathar
Allgemeines
Heimatwelt:

Cathar[1]

Subspezies:

Juhani,[2] Myr Rho[2]

Klasse:

Felinoid[3]

Designierung:

Vernunftbegabt[4]

Lebensraum:

Baumdörfer[2]

Lebenserwartung:

90 Jahre[1]

Sprache:

Catharese[1]

Beschreibung
Haarfarbe:

Sand-,[3] Braun- und[3] Grautöne[4]

Durchschnittliche Größe:
  • 1,80 Meter (Männer)[1]
  • 1,60 Meter (Frauen)[1]
Besondere Merkmale:

Einziehbare Krallen[1]

Bekannte Individuen:

Crado,[5] Aric Jorgan,[4] Juhani,[6] Micah,[7] Sylvar[5]

Cathar sind eine felinoide Spezies von dem gleichnamigen Planeten Cathar. Ähnlich wie Ewoks oder Wookiees leben sie auf Baumhäusern und in Baumdörfern. Während der Mandalorianischen Kriege wurden die Cathar von den Mandalorianern fast vollständig ausgelöscht. Erst nach dem Ende des Krieges kehrten einige Überlebende zurück, um ihre Heimat wieder zu besiedeln.

Beschreibung[Bearbeiten]

Cathar haben raubkatzenähnliche Gesichtszüge, insbesondere männliche Vertreter der Spezies verfügen von Natur aus über lange Mähnen und kurze Bärte,[1] die individuell ausfallen. Der Rest des Körpers weist ebenso Fell auf, das in verschiedensten Färbungen von Sandfarben[3] bis hin zu Grautönen[4] variieren und außerdem mit einer andersfarbigen Maserung versetzt sein kann.[3] Ähnlich wie Menschen durchleben Cathar ihr Kindesalter bis zum 11. Lebensjahr, mit 18 gelten sie nicht mehr als Jugendliche. Das Durchschnittsalter der Spezies liegt bei 90 Jahren. Cathar sind für ihre Wildheit und Fähigkeiten im Kampf bekannt, allerdings handeln sie nicht unüberlegt. Obwohl die Durchschnittsgröße von Cathar je nach Geschlecht zwischen 1,60 und 1,80 Metern liegt,[1] variieren Individuen sowohl in Größe als auch Gesichtszügen stark. Alle Cathar haben jedoch einziehbare Krallen, die sie im Kampf einsetzen.[3] Es existieren zudem zwei Unterarten, die Juhani und die Myr Rho, die beide menschenähnlicher als gewöhnliche Cathar sind. Juhani besitzen ausgeprägtere Merkmale an scharfen Krallen und ihrer Mähne, während Myr Rho keinerlei Mähne, weniger starke Krallen und kürzeres Fell haben.[2]

Gesellschaft und Kultur[Bearbeiten]

Obwohl Cathar auch für ihren Stolz bekannt sind, nehmen insbesondere Werte wie Ehre und Loyalität einen hohen Stellenwert in ihrer Gesellschaft ein. Stirbt der Lebenspartner eines Cathars, so geht er oder sie keine neue Liebesbeziehung mit einem anderen Individuum ein.[2] Zudem sind enge Bindungen an Familie und Tradition ebenso wichtig für die Spezies. Sie gelten als leidenschaftlich, was sich sowohl positiv in Liebesbeziehungen als auch negativ in Feindschaften äußern kann.[1] Cathar haben den Ruf, starke Krieger zu sein, insbesondere da sie aggressiv werden können, wenn sie provoziert werden.[2] In der Gesellschaft der Felinoiden gibt es das Ritual der Blutjagd, das dem Individuum einerseits Ehre verschafft und andererseits die innere Dunkelheit reinigen soll. Bei dem Ritual begibt sich der Cathar in das von Kiltik verwüstete Steppenland und sucht sich ein Nest der Kreaturen, um gegen diese zu kämpfen.[5] Die Gesellschaft der Cathar ist in verschiedene Stämme gegliedert, die eigene Wäldchen oder Haine bewohnen und von den Ältesten geleitet werden.[2] Ihre Geschichte wird in kunstvollen Reliefs in die Stämme ihrer Baumhäuser geschnitzt, in denen sie wohnen. Helden werden von den Cathar besonders mit Festzügen und Feiern geehrt.[5]

Geschichte[Bearbeiten]

3.973 VSY wurde Cathar zum Ziel der Mandalorianer,[8] die unter Cassus Fetts Führung Rache an den Cathar nehmen wollten, da diese sich im Sith-Krieg gegen sie gestellt und damit, seiner Meinung nach, die mandalorianische Ehre beleidigt hatten.[9] Offiziell hatten die Mandalorianer von der Stärke der Cathar gehört und wollten sich auf ihrem Kreuzzug durch die Galaxis mit der felinen Spezies messen.[10] Der Angriff der Mandalorianer kam überraschend und ihre Schiffe bombardierten die Oberfläche des Planeten, um zunächst die Raumwerften sowie die Kommunikationsrelais zu zerstören. Anschließend begaben sich die Angreifer auf die Oberfläche und töteten fast die gesamte Bevölkerung.[9] Wenige Überlebende konnten in einigen Schiffen fliehen und sich auf anderen Planeten niederlassen.[3] Die Mandalorianer löschten jedoch 90 Prozent[8] der Cathar aus und ließ sie damit beinahe aussterben.[2] Da Cathar kein Mitglied der Galaktischen Republik war,[11] erfuhr zunächst kaum jemand von dem Ausmaß des mandalorianischen Angriffs. Als jedoch der Jedi Revan mit anderen Ordensbrüdern den Planeten aufsuchte und sie alle eine Vision der vergangenen Schlacht durchlebten, rückte der Genozid in den Fokus des Senats.[3] Revan nutzte dies, um weitere Jedi für den Kampf gegen die Mandalorianer zu gewinnen.[9] Nach dem Ende der Mandalorianischen Kriege begannen die Cathar mit der Rücksiedlung auf ihren Heimatplaneten.[3]

Während des Kalten Krieges mit dem Sith-Imperium bemühte sich die Galaktische Republik um eine erneute Besiedlung von Taris, dem Planeten, der im Jedi-Bürgerkrieg durch ein orbitales Bombardement verwüstet worden war.[12] Die Cathar unterstützten das Vorhaben und errichteten eine kleine Siedlung auf dem Planeten, die jedoch von dem Sith-Imperium angegriffen wurde, als sie die republikanischen Bemühungen auf Taris zunichte machten.[13]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]