Darth Phobos

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Phobos.jpg
Darth Phobos
Beschreibung
Spezies:

Theeliner

Geschlecht:

weiblich

Biografische Informationen
Heimat:

Korriban

Beruf/Tätigkeit:

Sith

Titel:

Sith-Lord

Darth Phobos war eine Theelinerin, die mehr als 2.000 Jahre vor den Klonkriegen auf Korriban geboren und dort zum Sith-Lord wurde. Aufgrund ihrer Illusionskünste und Hinterhältigkeit nannte man sie die „Heimliche Angst“ und erst eine Allianz zwischen Jedi und Sith konnte sie und ihre Sekte stürzen.

Biografie[Bearbeiten]

Nach ihrer Geburt auf Korriban widmete sich die junge Theelinerin bald den Studien der Dunklen Seite in der dortigen Sith-Akademie. Während des Trainings entwickelte sie enorme geistige Kräfte und lernte, mit der Macht den Verstand der Schwachen zu lenken und ihnen ihren Willen aufzuzwingen. Ihre Karriere an der Akademie war von Erfolgen durch Brutalität und Grausamkeit gezeichnet, da sie neben Hinterhältigkeiten und geschickten Manipulationen auch viele ihrer Widersacher tötete. Schließlich stellten sich die anderen Sith gegen Phobos und zerstörten ihr Schiff im niedrigen Orbit des Planeten. Da sie vom Erfolg ihres Angriffs überzeugt waren, suchten sie nicht nach Phobos, die überlebt hatte und auf die Oberfläche Korribans floh. In der Zeit nach ihrem scheinbaren Tod rief Phobos heimlich einen fanatischen Kult ins Leben, der sich ihr vollständig verschrieb. Sie schickte ihre Schüler in die Galaxis aus, um andere zu rekrutieren und mächtige Jedi- und Sith-Anführer auszuschalten.

Die Nachricht über heimtückische Attentate verbreitete sich schnell unter den Sith, woraufhin diese aus Furcht vor der Wiederauferstehung Phobos’ die Theelinerin als „Heimliche Angst“ bezeichneten. Bald erkannten auch die Jedi, dass Darth Phobos und ihre Sekte eine große Bedrohung für die Galaxis darstellten, woraufhin sie widerwillig Verbindung mit den Sith aufnahmen und schließlich ein Zweckbündnis schlossen, um den gemeinsamen Feind auszuschalten. Nachdem die vereinten Kräfte von Jedi-Rittern und Sith-Lords Darth Phobos aufgespürt hatten, forderten sie die Theelinerin und viele ihrer Anhänger zu einem Kampf, den die Sith-Lady nicht überlebte. Ihre Sekte allerdings blieb noch über Jahre weiterhin bestehen und verschwand erst zur Zeit des Vierten Großen Schismas etwa 2000 VSY. Jahrhundertelang kursierten Gerüchte, die Heimliche Angst und ihre Anhänger hätten überlebt, was sich immer öfter in Gruselgeschichten niederschlug, die sich verängstigte Padawane erzählten.

Darth Phobos, die Verkörperung der Angst, war wesentlicher Bestandteil der Jedi-Prüfungen auf Coruscant, wobei Jedi-Anwärter gezwungen wurden, sich ihren größten Ängsten zu stellen. Einer ähnlichen Prüfung musste sich auch Darth Vaders geheimer Schüler Starkiller im Jahr 2 VSY stellen, als er von seinem Meister in den zerstörten Jedi-Tempel geschickt wurde, um dort zu trainieren. Nachdem er sich in die verwüsteten Archive durchgeschlagen hatte, stellte er sich einer Inkarnation von Darth Phobos, die ihm wiederholt als Juno Eclipse erschien und ihm so seine größte Angst vor Augen führte. Doch Starkiller ließ sich nicht in die Irre führen und besiegte die mit einem Doppelklingenlichtschwert kämpfende Phobos durch einen Stich in den Rücken, als sie sich ein letztes Mal in Juno verwandelte.

Quellen[Bearbeiten]

  • Darth Phobos erscheint nur in den von den Krome Studios entwickelten Versionen von The Force Unleashed im ebenfalls exklusiven Jedi-Tempel. Nach dem erfolgreichen Kampf gegen die Sith-Lady steht sie für den Duellmodus zur Verfügung. Durch den Cheat HIDDENFEAR ist es möglich, als Darth Phobos das Hauptspiel zu bestreiten.
  • Der Name der Theelinerin lässt sich auf das Griechische „phobos“ für „Angst“ zurückführen. Der Name bezeichnet auch einen griechischen Gott und davon abgeleitet steht er für einen der beiden Monde des Mars. Zunächst war sie als „Darth Phobas“ bekannt, dies wurde jedoch später geändert.