Viertes Großes Schisma

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Darth-Ruin.jpg
Viertes Großes Schisma
Beschreibung
Beginn:

2000 VSY

Kontrahenten

Neues Sith-Imperium

Kommandeure

Darth Ruin

Das Vierte Große Schisma fand ungefähr im Jahr 2000 VSY statt und ging als letztes Großes Schisma in die Geschichte des Jedi-Ordens ein. Der Jedi-Meister Phanius verließ den Orden, um von den Jedi verbotenen Studien der Dunklen Seite nachzugehen, und gehörte später zu den Verlorenen Zwanzig. Er nahm den Sith-Namen Darth Ruin an und infiltrierte verschiedene Sith-Clans, die er unter seiner Führung vereinigte. Zusammen mit 50 weiteren Jedi, die sich ihm anschlossen, erschuf er das Neue Sith-Imperium. Er begann einen Krieg gegen die Republik, der den galaxisweiten Konflikt, die Neuen Sith-Kriege, auslöste, die ein Jahrtausend andauerten.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eigenübersetzung von: „There is no passion…there is solely obsession. There is no knowledge. There is solely conviction. There is no purpose. There is solely will. There is nothing... Only me.“ (Echoes of the Jedi)