Imperiale Zeitrechnung

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Imperiale Zeitrechnung wurde von Imperator Sheev Palpatine eingeführt und setzte die Gründung des Galaktischen Imperiums im Jahr 19 VSY als Nullpunkt fest. Die Jahre vor diesem Ereignis wurden in dieser Zeitrechnung mit der Abkürzung VGDI („vor Gründung des Imperiums“), die Jahre danach hingegen mit NGDI („nach Gründung des Imperiums“) bezeichnet.

Quellen[Bearbeiten]

Die Imperiale Zeitrechnung setzte das Jahr 19 VSY als kalendarischen Nullpunkt fest, nachdem diese Aufgabe die Große Eichung übernommen hatte. Ereignisse, die vor diesem Jahr stattfanden, wurden mit prä-imperialer Zeitrechnung (kurz pi) versehen. Beispielsweise die Daten der Alten Senatsbibliothek auf Coruscant wurden noch im Jahr 9 NSY zu Zeiten der Neuen Republik genutzt. Die Imperiale Zeitrechnung wurde erst im Jahr 25 NSY vom Historischen Rat der Neuen Republik durch die Festlegung der Schlacht von Yavin als neuem Nullpunkt abgelöst.

Quellen[Bearbeiten]