Ionentorpedo

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ionentorpedos waren ein experimentelles Waffensystem der Neuen Republik. Die Torpedos konnten von Sternenjägern transportiert und abgefeuert werden und wirkten sich ähnlich einer Ionenkanone aus, indem sie elektronische Systeme außer Gefecht setzten.

Diese Technologie kam während der zweiten Schlacht von Kuat im Jahr 8 NSY zum Einsatz, als die Surprise Squadron einen Angriff auf die dort stationierten Schiffe der Kuati Sector Forces unternahm. Es gelang den Piloten, mehrere imperiale Großkampfschiffe außer Gefecht zu setzen, während weitere Schiffe durch ein Computervirus übernommen wurden. So konnte die Neue Republik die imperiale Festungswelt ohne Verluste einnehmen.

Quellen[Bearbeiten]