Jagganath

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jagganath-Punkte werden einem Trandoshaner von seiner Göttin, der Zählerin, für Erfolge bei der Jagd verliehen.

Je schwieriger, größer und gefährlicher die Jagdbeute, desto mehr Jagganath-Punkte schreibt die Göttin auf dem "Punktekonto" des Trandoshaners gut. Je höher die Punkte und je größer der Jagderfolg, desto höher ist der gesellschaftliche Rang des Betreffenden und desto besser seine Stellung im Jenseits. Die meisten modernen Trandoshaner wurden Söldner, um ihre Jagganath-Punkte zu bekommen, der traditionelle Weg bestand jedoch darin, Bestien zu erlegen.

Niederlagen und Gefangenschaft führen zum Verlust von Jagganath-Punkten; im Extremfall, zum Beispiel bei einem unehrenhaften Tod wie der Enthäutung, kann das Punktekonto ganz auf Null gesetzt werden.

Nicht nur die Jagd nach lebender Beute, sondern auch die symbolische Jagd, wie die "Jagd nach Wissen", die von Wissenschaftlern durchgeführt wird, oder die "Jagd nach Technologien", die von Ingenieuren betrieben wird, bringen dem Trandoshaner Jagganath, solange seine Tätigkeit dem Wohl der Gesellschaft dient und ihre Definition von "Jagd" erfüllt.

Quellen[Bearbeiten]