The New Essential Guide to Alien Species

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
NEGAS.jpg
The New Essential Guide to Alien Species
Allgemeines
Reihe:

Essential Guides

Autor:
Mitarbeiter:

Illustratoren:

Daten der englischen Ausgabe
Verlag:

Del Rey

Ausgabe:

Paperback

Veröffentlichung:

31. Oktober 2006

Seiten:

227 Seiten

ISBN:

ISBN 034547760X

Weitere Ausgaben…

Themen

Alle Spezies des SW-Universums

The New Essential Guide to Alien Species, kurz NEGAS, ist ein 227-seitiges Sachbuch, das sich mit sämtlichen lebenden Wesen innerhalb des Star-Wars-Universums beschäftigt. Das Buch wurde von Ann Margaret Lewis und Helen Keier geschrieben und vom Del Rey-Verlag im Oktober 2006 veröffentlicht. Bisher erschien The New Essential Guide to Alien Species lediglich in englischer Sprache. Über eine deutsche Veröffentlichung ist nichts bekannt.

Im Gegensatz zu seinem direkten Vorgänger The Essential Guide to Alien Species ist dieses Buch komplett in Farbe gedruckt und beinhaltet vollständig aktualisierte Einträge. Informationen aus allen sechs Kinofilmen sowie großen Teilen des Erweiterten Universums werden in einem Kompendium zusammengefasst. Neben den physischen Beschreibungen, Heimatwelten und phonetischer Aussprache der einzelnen Spezies und Rassen umfasst das Buch außerdem eine Liste mit den jeweiligen Auftritten in verschiedenen Quellen und ein Glossar, das wichtige Fremdbegriffe erklärt.

Inhaltsangabe des Verlags[Bearbeiten]

Discover who's who and what's what in the Star Wars universe with this beautifully illustrated guide – now in full color for the first time.

When it comes to extraterrestrial life-forms, there's more to science fiction's most famous galaxy than just Jawas, Wookiees, Ewoks, and Hutts. From the skylanes of Coruscant to the worlds of the Outer Rim, an untold number of species populate those planets far, far away. And if you confuse Gungans with Gamorreans, or don't know a bantha from a tauntaun, you definitely need the in-depth data that only this revised, expanded, and updated guide can deliver.
This comprehensive overview includes beings from all six of the classic movies – plus the novels, cartoon series, comics, and video games. It's an even bigger cross section of species than you'll find in the Mos Eisley cantina. And each entry, from acklay to Zabrak, from amphibians to vacuumbreathers, features everything you need to know, including

  • complete physical description and official designation, so you can tell your sentients from your nonsentients, and your humanoids from your insectoids
  • homeworld: from dry and dusty Tatooine, stormy and waterlogged Kamino, to arctic Hoth, and countless other strange and varied worlds
  • phonetic pronunciation: Askajian, H'nemthe, Iktotchi, Ssi-ruu, Xexto, and Quermian aren't as easy to say as they are to, er, spell
  • notable appearance: a listing of one of the more significant appareances of each species in the teeming Star Wars storyline
Plus, this brand-new edition includes a glossary of crucial descriptive terms and a complete original, full-color illustration for each of more than one hundred individual species. It's a big galaxy, and someone has to organize it. Count on Star Wars®: The New Essential Guide to Alien Species – and don't leave your homeworld without it.
Entdecke das Who's-Who des Star-Wars-Universums mit diesem liebevoll illustrierten Handbuch – zum ersten Mal vollständig in Farbe!

In der berühmtesten Galaxis des Science-Fiction-Universums gibt es mehr außerirdische Lebensformen als nur Jawas, Wookiees, Ewoks und Hutten. Eine unzählige Anzahl an Spezies bewohnen diese weit, weit entfernten Planeten, von den Luftstraßen von Coruscant bis zu den Welten des Äußeren Randes. Falls Sie Gungans mit Gamorreanern verwechseln oder nicht den Unterschied zwischen einem Bantha und einen Tauntaun kennen, brauchen Sie die tiefgründigen Informationen, die nur dieses überarbeitete, erweitere und aktualisierte Sachbuch liefern kann.

In dieser reichhaltigen Übersicht sind Lebewesen aus allen sechs Filmen enthalten – dazu kommen die Romane, Fernsehserien, Comics und Videospiele. Hier finden Sie einen noch größeren Querschnitt aller Spezies als in der Cantina von Mos Eisley. Jeder Eintrag, vom Acklay zum Zabrak, von der Amphibie zu den Vakuumatmern, besitzt alles, was Sie wissen müssen, darunter

  • eine komplette physische Beschreibung und offizielle Kennzeichnung, damit Sie intelligente von nichtintelligenten Lebewesen, und Humanoide von Insekten unterscheiden können,
  • die Heimatwelt: sei es das trockene und staubige Tatooine, das stürmige und wässrige Kamino, das arktische Hoth oder unzählige andere fremde und verschiedenartige Welten,
  • die phonetische Betonung: Askajianer, H'nemthe, Iktotchi, Ssi-ruu, Xexto und Quermianer sind bei weitem nicht so leicht auszusprechen, wie sie zu, ähm, buchstabieren sind,
  • nennenswerte Auftritte: eine Auflistung der wichtigsten Auftritte jeder Spezies im reichhaltigen Star-Wars-Universum.
Außerdem enthält diese brandneue Ausgabe einen Glossar wichtiger Begriffe und eine individuelle, farbige Zeichnung für jede der über 100 Spezies. Es ist eine große Galaxis, und jemand muss sie organisieren. Zählen Sie auf den Star Wars®: The New Essential Guide to Alien Species – und verlassen Sie Ihren Heimatplanet niemals ohne ihn.

Inhalt[Bearbeiten]

Danksagung[Bearbeiten]

Einleitung[Bearbeiten]

  • Über die Eintragungen
    • Kennzeichnung
      Jede Spezies wird als intelligent, halbintelligent oder nicht intelligent eingestuft.
    • Heimatwelt
      Die meisten Spezies können auf einem Planeten oder einem System gefunden werden. Allerdings gibt es andere Spezies, wie z.B. die Hutts, die einen neuen Planeten für sich gesucht haben. Im Buch sind die zuerst bevölkerten Planeten aufgeführt.
    • Durchschnittshöhe
      Von jeder Spezies wird eine Durchschnittshöhe in Metern angegeben.
    • Betonung
      Alle Betonungen sind in Basic.
    • Wichtiges Erscheinen
      Alle Bücher, Filme oder Comics werden aufgelistet, in denen die Spezies einen wichtigen Auftritt hat.
  • Glossar der erklärenden Begriffe
    • Amphiboid
      Kreaturen, die sowohl an Land wie auch im Wasser atmen können.
    • Arboreal
      Spezies, die im Wald leben und an das Leben mit Bäumen angepasst sind.
    • Avoid
      Vögel und fliegende Säugetiere
    • Canine
      Mitglieder der Hunderasse
    • Cephalopod
      Wasser- oder Meerestiere
    • Crustacean
      Meerestiere mit einem Chitinpanzer
    • Cyborg
      Eine Spezies, die mit Implantaten ausgestattet ist
    • Feline
      Mitglieder der Katzenrasse
    • Gastropod
      Spezies, die kein Skelett haben und sich nur mit einem großen Fuß fortbewegen
    • Humanoid
      Spezies, die Menschen ähnlich sehen
    • Insektoid
      Insekten
    • Mammal
      Säugetiere
    • Menschenähnlich
      Spezies, die genetisch mit den Menschen verwandt sind
    • Pachydermoid
      Dickhäuter
    • Pflanzen-basiert
      Spezies, die Photosynthese betreiben, sich selbst wiederherstellen können und Wurzeln haben
    • Porcine
      Mitglieder der Schweinerasse
    • Primate
      Spezies, die Affen ähnlich sind
    • Proboscidian
      Tiere mit einem langen Rüssel oder Tiere, die durch einen Rüssel Nahrung zu sich nehmen
    • Reptavian
      Fliegende Reptile
    • Reptiloid
      Reptilien
    • Reptomammal
      Reptilien, die Junge lebend gebären, anstatt Eier zu legen
    • Rodentia
      Mitglieder der Mäuse- und Rattenfamilie
    • Saurian
      Siehe Reptilian
    • Ungulate
      Spezies mit Hufen
    • Vakuumatmer
      Tiere, die im Weltraum leben

Spezies[Bearbeiten]


Anhang 1: Betonungen[Bearbeiten]

Es wird beschrieben, wie die im Buch beschriebenen Betonungen ausgesprochen werden.

Anhang 2: Eine Zeitleiste der Alien-Geschichte[Bearbeiten]

Es wird die Geschichte der Galaxis von 5000000000 VSY bis 36 NSY beschrieben.