Meditationskugelschiff

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Autoren.png

Unvollständiger Artikel
Dieser Artikel ist unvollständig und bedarf einer Ergänzung einzelner oder mehrerer Abschnitte. Hilf mit!
Begründung: Wächter der Macht fehlt völlig, es gibt mehrere solche Schiffe, nicht nur eins.Mando D 15:03, 9. Dez. 2012 (CET)
Meditationskugelschiff.jpg
Meditationskugelschiff
Allgemeines
Hersteller:

Naga Sadow

Technische Informationen
Bewaffnung:
Nutzung
Zerstört:

5000 VSY

Schlachten:

Schlacht von Primus Goluud

Besitzer:

Naga Sadow

Rolle:

Kommandozentrum

Das Meditationskugelschiff wurde zur Zeit des Großen Hyperraumkriegs im Jahr 5000 VSY von dem Sith-Lord Naga Sadow geflogen. Von dort aus kommandierte er seine Streitkräfte des Sith-Imperium und erschuf mithilfe seiner Sith-Kräfte neue, illusionäre Truppen für den Krieg.

Beschreibung[Bearbeiten]

Das Aussehen des Meditationskugelschiff erinnerte stark an einen großen, zwischen zwei Fledermausflügeln hängenden Augapfel. Der Sith-Lord Naga Sadow hatte sich für eine solche Bauweise entschieden, um seinen Feinden den Eindruck zu erwecken, ständig beobachtet zu werden. Verstärkt wurde diese Wirkung durch das blaue Sichtfenster am Kugelförmigen Zentrum des Schiffes. Das bizarre Äußere des Schiffes ist insbesondere auf die exotische Technologie der Sith des Sith-Imperiums zurückzuführen, die sich im Laufe von Jahrhunderten völlig unabhängig entwickelt und perfektioniert wurde.

Im Inneren des Schiffs befand sich die Meditationskammer, von wo aus Naga Sadow den Großen Hyperraumkrieg kommandierte. Die Kammer fiel insbesondere durch ihre einwärts geneigten, gezackten Wände auf. Sadow ließ in sein Schiff zahlreiche Sith-Maschinen einbauen, die seine Macht verstärkten und über weite Entfernungen übertrug. So war es ihm erlaubt, mithilfe seiner meditativen Kraft, illusionäre Einheiten zu erschaffen, die er auf anderen Planeten kämpfen ließ. Hierdurch erweckte er die Illusion, dass seine Streitkraft um ein Vielfaches größer war, wie es in Wirklichkeit der Fall war. In der Kammer befand sich außerdem ein großer Holoschirm, mit dem Sadow die Entwicklungen des Großen Hyperraumkriegs mitverfolgen konnte.

Geschichte[Bearbeiten]

Sadows Meditationskugelschiff wurde auf dem Mond Khar Shian gebaut, wo sich auch das Hauptquartier des Dunklen Lords befand. Die Techniken innerhalb der Meditationskugelschiff wurden unzählige Male perfektioniert, bis es schließlich im Jahr 5000 VSY als Kommandozentrale eines Eroberungsfeldzuges gegen die Galaktische Republik zum Einsatz kam. Von seinem Schiff aus erschuf Sadow Trugbilder von tausenden weiteren Kriegern, die insbesondere in der Schlacht um Coruscant eingesetzt wurden und die republikanische Verteidigung aufgrund der scheinbaren Größe ihres Feindes demoralisierte.

Gav Daragon, der einmal ein Angehöriger der Galaktischen Republik war und sich vor Ausbruch des Krieges Sadows Armee anschloss, bemerkte schließlich, dass er einen Fehler begannen und von Sadow getäuscht wurde. Mit seinem eigenen Kriegsschiff griff er das Meditationskugelschiff über dem Stern Primus Goluud an. Zwar wurde Sadows Schiff durch den überraschenden Angriff nicht zerstört, doch fielen zahlreiche Systeme aus. Außerdem wurde Sadow in seiner Konzentration unterbrochen, sodass sich seine Illusionen in Luft auflösten. Mit einem Trick gelang es Sadow, Gav auf das beschädigte Meditationskugelschiff zu locken. Doch als Gav das Schiff erreichte, bemerkte er, dass er in eine Falle getappt war, da Sadow in der Zwischenzeit geflohen war. Mithilfe seiner Sith-Kräfte brachte Sadow den Stern Primus Goluud zum Erbeben, sodass er sich langsam in eine Supernova verwandelte. Der Stern verschlang das Meditationskugelschiff und tötete den an Bord befindlichen Gav.

Quellen[Bearbeiten]